Naturgedichte sortieren nach:

Zeige Ergebnisse 1381-1390 von 1664.

Natürlich ?

Ralf Risse

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Ralf Risse
10.09.2013    0    6    372

Über dem Weiher kreist ein Ar,
erspäht den Karpfen - wunderbar !
Sehr groß und fett, doch gut zu greifen -
schon sieht man ihn nach unten pfeifen . . .

Die Krallen rücklings [ ... ]

Unkraut

Alf Glocker

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Alf Glocker
08.09.2013    2    4    365

Ich misch mich unter Pflanzen,
die schön sind und auch edel.
Dort pflege ich Substanzen
und strecke meine Wedel,
bis nichts mehr um mich ist als ich,
als ich und meine Kinder.
Dann steh [ ... ]

Herbstzeit

Simone Seebeck

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Simone Seebeck
08.09.2013    0    3    294

Braune Ähren auf den Feldern
Dunkelgrün und braun ziehen die Wälder

Ein Vogelschwarm fliegt neben
Den Masten entlang

Es fängt an zu regnen

Traurig ist es, wenn die Zeit wird dir [ ... ]


Sonnenuntergang am Neuenahrer Berg

abraham1110

Kategorie: Naturgedichte   Autor: abraham1110
07.09.2013    0    3    278

Kein Wölkchen trübt das Himmelsblau,
so ist es hier nicht immer,
die Sonne lockt dich aus dem Bau,
heraus aus deinem Zimmer.
Zu sehn ein Sonnenuntergang,
das könnte grad noch passen,
du [ ... ]

Gänseblümchenkranz

Simone Seebeck

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Simone Seebeck
06.09.2013    0    7    350

Die Gänseblümchen blühen weiß und fein
Wollen zum Kranz geflochten sein
Der passt gut auf dein schwarzes Haar
Dazu eine Kette aus Blumen wunderbar
Wir sitzen auf der Wiese beim Weiher
Wir [ ... ]

Im roten Mohnblumenfeld

Simone Seebeck

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Simone Seebeck
05.09.2013    0    3    306

Im roten Mohnblumenfeld
verschwindet meine kleine Welt
und wird eins mit der roten Ewigkeit

Zwischen den braunen Ähren
und den roten Blumen
bleibe ich stehen
und nehme mir ruhig Zeit
die [ ... ]

Morgenstimmung am Meer

abraham1110

Kategorie: Naturgedichte   Autor: abraham1110
05.09.2013    0    6    356

Blutrot die Sonne steigt empor,
das Land trägt Nebelschleier,
von fern, ganz leis’ der Vögel Chor
erklingt vom alten Weiher.
Ein Dunst liegt über’m alten Land,
Wind spielt in [ ... ]


regen

hartmut

Kategorie: Naturgedichte   Autor: hartmut
03.09.2013    0    3    259

Die trockene Erde
unter Bäumen,
sandig,fest schon lang,
wurde beregnet in der Nacht.

Durch den weichen Grund,
sickern Wasser, Humus, Salze
zu feinen Wurzeln.
Erhalten die lärmende [ ... ]

Elemente

Maximilian

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Maximilian
03.09.2013    0    3    284

ein Feuer in uns lodernd brennt
ein Feuer das zum Sein ernennt
ein Feuer das erhellt die Nacht
ein Feuer das's geborgen macht

das Wasser stetig wandelnd fließt
von Bergen sich ins Meer [ ... ]

Rendezvous

Alegna

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Alegna
02.09.2013    1    5    348

Ein Regenbogen, farbenprächtig und klar, wie ihn bisher niemand sah.
Er wurde bestaunt und bewundert, der schönste Regenbogen in diesem Jahrhundert.

Wer sehr genau hinsah, entdeckte auf der [ ... ]