Jahreszeitengedichte sortieren nach:

Zeige Ergebnisse 1-10 von 823.

Nachtgedanken

Alf Glocker

Kategorie: Jahreszeitengedichte   Autor: Alf Glocker
20.01.2017    1    2    8

In der kalten, der schneegrauen Nacht,
da ragen die schwarzen Äste so nackt,
als hätten sie ein seltsames Feuer entfacht,
das in einem verschlüsselten Akt,
nach unseren Seelen im Dunkeln [ ... ]


Holle-Zeit

Juergen Wagner

Kategorie: Jahreszeitengedichte   Autor: Juergen Wagner
08.01.2017    0    3    17

Heut‘ schüttelt sie die Betten aus
Frau Holle dort im Himmelshaus
Die alte Mutter mag man ehren
Sie wird uns schon etwas bescheren

Die Welt ist heute weiß und kalt
Doch zauberhaft sind [ ... ]

Winter

ulli nass

Kategorie: Jahreszeitengedichte   Autor: ulli nass
08.01.2017    0    3    28

der Winter zeigt, dass er noch existiert
der Klimawandel scheint
für ein paar Tage surreal
jede Pfütze und auch der Atem
vor der Nase gefriert
leuchtende Sonne auf den Bergen
und Nebelsuppe [ ... ]

Eiszapfen

Jürgen

Kategorie: Jahreszeitengedichte   Autor: Jürgen
07.01.2017    0    1    7

Eiszapfen


Eiszapfen hingen früher selbst in den engen Gassen,
in verschiedenen Größen und oft in Massen,
Oh Häuser, oh Wälder, oh Wiesen und Höhen
die Eiszapfen sollten die weiße Welt [ ... ]


Das Versteck des Glücks

Alf Glocker

Kategorie: Jahreszeitengedichte   Autor: Alf Glocker
05.01.2017    4    4    23

Ach, jetzt ist es wieder klirrend,
Kälte herrscht, Schnee liegt rum,
im Gedankenfeld – verwirrend
weilt die Welt, so still und stumm.

Ein paar schwarze Vögel sitzen
auf den Drähten, [ ... ]

Januar

Angélique Duvier

Kategorie: Jahreszeitengedichte   Autor: Angélique Duvier
04.01.2017    1    6    50

Januar


Leicht und unverdorben kommt er daher,
sein Winterlicht spielt mit den Schatten
und schiebt die Wolken vor sich her.

Bald winken uns die ersten Schneeglöckchen,
und das glitzernde [ ... ]

Hurra es schneit

Jürgen

Kategorie: Jahreszeitengedichte   Autor: Jürgen
03.01.2017    0    2    8

Hurra es schneit


Stetig sanfter, weißer Flockenfall,
nirgendwo ein Ton, noch Knall,
weiß die Straßen, weiß das Feld,
eine traumhaft, schöne Märchenwelt,

Kinder stürmen aus dem [ ... ]