Kommentare

Zeige Ergebnisse 1-20 von 61680.

Kommentar zu Die Farbe

Lieber Klaus, eine schöne Phantasie die ich gerne gelesen habe.
Liebe grüße Agnes

Kommentar zu Berauscht

Das ist wirklich ein Liebesgedicht mit Tiefgang.

LG Annelie

Kommentar zu Ophelia – Tod im Frühling ...

Liebe Angélique, Ikka, Jasmin, Evia, lieber Waldeck und Santos Aman, ich danke euch ganz herzlich fürs Lesen und Liken und wünsche euch allen einen wunderschönen Tag, nein, mehr noch: einen wunderschönen Frühling.

Liebe und dankbare Grüße.
Annelie

Kommentar zu Sehnen sucht Sehnsucht

Da hast du natürlich recht, weil ich eher "Kopflos" bin in manchen Dingen, habe ich es sicher deswegen so formuliert, "Herzüber" klingt viel schöner ;-) und liebevoller !

Grüße dich lieb :-)

Kommentar zu Selbstsuche

Danke!

Kommentar zu Selbstsuche

Weil es das "Selbst" nicht gibt .

Kommentar zu Selbstsuche

und warum glaubst du dass "man" nur scheitern kann?

Kommentar zu Sehnen sucht Sehnsucht

Liebe Elfi,

danke für deinen Kommentar und dass du uns an deinem Leben teilhaben läßt. Kopfüber, klingt gut, ich jedoch, würde mich herzüber in die Liebe stürzen :)

Sei lieb gegrüßt
Santos

Kommentar zu Tierisch durcheinander

Das Elterngedicht! Stimmt! Genau so verhalten sich die Kids! Sie wissen alles besser. Und denken, weil die für alles eine Antwort haben, sie hätten den Durchblick. Und halten sich für die lebendig gewordene Wahrheit. Ohne jedne Zweifel. Und mit dem Bewusstsein all dieser Größe erklären sie einem dann das Leben. Ich mag es wie Du schreibst! Und möchte mich so nebenbei auch für die netten Kommentare bedanken. Es hat mich gefreut da nicht nur jemand kommentiert. Sondern sich sogar wirklich mit einem Text beschäftigt. Genau so gehe ich auch vor. Da mir auch klar geworden ist, das ich so etwas lerne! Klaus

Kommentar zu Kann man es hören?

Du hast eine wunderbare Sprache. Und so ein Denken das mir gefällt. Ich würde sagen so eine Schönheit, die das Leben richtig sieht. Mit dem Blick der immer etwas Gutes findet! Klaus

Kommentar zu Kann man es hören?

Ich musste mir die Tränen zurück halten...so wunderschön geschrieben.

Kommentar zu Sehnen sucht Sehnsucht

Lieber Santos,

dein Gedicht gibt einem ein Bild zum Nachdenken, tiefsinnig ist die Sehnsucht und die Menschliche Schwäche beschrieben das ist schön in deinem wunderschönen Gedicht verwoben. Da erkenne ich auch meine Sehnsucht und meine Zweifel wieder, die Verschmelzung die alles kostet ……aber ob es besser wäre sich an einem Mast gebunden fühlt nur um den Sirenen zu wieder stehen? Nein da würde ich mich doch lieber Kopfüber in die Liebe stürzen ;-)

es grüßt dich ganz herzlich du armer Odysseus

Bella :-)

Kommentar zu Seelenmelodie

Danke liebe Agnes und habe einen wunderschönen Tag

Lieben Gruß
Santos

Kommentar zu Kann es Liebe sein?

Vielen herzlichen Dank, liebe Ikka!

Ja, ich glaube auch, dass es Liebe ist. Sie zeigt sich in so vielen verschiedenen Farben und erfreut uns immer wieder neu!

Liebe Grüße,

Jasmin

Kommentar zu Unterschätzt!

Hallo Waldeck!

Diese interessanten Gedanken verdienen unbedingt ein Gedicht auch wenn es lang wird!
Leider sind sie nicht Teil meines Gedichtes.

Vielen Dank für deine Gedanken und deinen ausführlichen Kommentar!

Nochmals Grüße,

Jasmin

Kommentar zu Kann es Liebe sein?

Keine Frage, liebe Jasmin: Es i s t Liebe!!! Wunderbar geschrieben und gerne gelesen!
Mit liebem Gruß,
Ikka

Kommentar zu Unterschätzt!

Ich meinte etwas anderes. Für mich vereint die Dunkelheit alle Gegensätze.
Auch das Licht. Hingegen das Licht trennt und im Namen des Lichtes,
das seinen Hass mit Liebe tarnt, wurde jeher die Verfolgung und Vernichtung
vorangetrieben.
Das Licht der überwachenden Scheinwerfer, das verfolgt, das nur das Einhellig
gelten lässt, es LICHTET den Geist, bis kein Ich mehr existiert.
Es ist das Nichts, worin sich alles verliert.
Ich habe versucht, dies in einem Gedicht zu beschreiben. Aber das Thema
benötigt eine logische Schlussfolgerung, und dies macht es zu lang.
Ein Problem das ich oft habe. Aber ich bin auch kein Dichter, auch wenn ich Gedichte schreibe, der zustande bringt, dies mit wenigen Worten
zu komprimieren, und noch verständlich zu halten.

Danke für deine Gedanken!

LG. Waldeck

Kommentar zu Sorgenfrei

kein irden Reichtum,
um den ich mich traumlos sorge

Keine fremde Liebe,
die mich verlassen vermag

mir fehlt der feste Besitz,
den ich bewachen muss

die Freunde, die Vorteile suchen
gingen mit der Gesundheit flöten

die Perspektiven sind belanglos
rückt das gewisse Ende in Sichtweite

wer einsam ist, ist in bester Gesellschaft
wo die Bestseller um Podeste kämpfen

mein Platz ist überall auf der Welt
und weit darüber hinaus, am Himmelszelt

wann immer ich Falle, durch Zufall
findet sich ein Einfall, der erleichtert

alles fliegt herum, oder liegt in Fetzen
alles fließt und scheidet und fürchtet

ja, dem Verlierer ist der Verlust
gewonnene Lebenslust

unbeachtet und ohne Verfolger
meidet ihn die Auslese der Seelsorger


:D

Für dich!

Kommentar zu Seelenmelodie

Wunderschöne Zeilen lieber Santos. Liebe grüße Agnes!

Kommentar zu Sorgenfrei

Sorgenfrei - welch herrliches Wort!

Solche Wünsche,
Evia