Kommentare

Zeige Ergebnisse 81-100 von 63488.

Kommentar zu Ruhe unsanft

Vielen herzlichen Dank liebe Possum!

glG Alf

Kommentar zu Mein Geheimnis

Hat mich berührt. Weiter so!

Kommentar zu Nachtschnee

Liebe Elva, dies berührt mich bis in die Seele, liebe Grüße!

Kommentar zu Bis dahin

Dies hast du ja so niedlich am Ende mit Snoopy abgeschlossen, ein fantastisches Werk liebe Verdichter, gerne angehalten, lieben Gruß!

Kommentar zu Ruhe unsanft

Ja da schließe ich mich gerne an diesen Komment von der lieben Verdichter praktischer Weise aber hunderprozentig an lieber Alf, ganz liebe Grüße!

Kommentar zu Grüne Oasen

Och, vielen Dank liebe Ikka, dies gefällt mir, ich war und bleibe schon immer ein Mensch, welcher die Natur als Kraftreserve eintankt, Danke fürs Kommen sowie euch Knöpfern, ganz lieben Gruß!

Kommentar zu Bis dahin

LiebeVerdichter, der Tod ist immer ein heikles Thema.
Doch nicht wie du ihn beschrieben hast.
Ich finde dein Gedicht sehr gefühlvoll und wahr , verstecken hätte keinen Sinn. Das Zitat passt und gibt dem Gedicht etwas liebliches.
Liebe Grüße,
Agnes

Kommentar zu Wären Frauen stark ...

liege auf der Couch,Shitwetter in Hessen.
Ich verachte Gewalt.Besonders verachtenswert und völlig abscheulich finde ich Gewalt gegen Frauen,Kinder,Schwächere.Habe mich auch durch Leserbriefe zum Thema überfüllte Frauenhäuser unbeliebt gemacht, ist das Phänomen doch ein Symptom der Deformation deutscher Männer.( eine Minderheit)
Ich bestreite nach wie vor lediglich mit abnehmender Überzeugung die Logik deiner Behauptung.
Die Lösung war aus meiner Sicht bisher völlig wider die Vernunft: der(die) Schwächere muss so stark werden wie der(die) Stärkere.
Der Stärkere muss auf die Ausspielung seiner Überlegenheit verzichten und abrüsten.Das erschien mir logischer.Inzwischen zweifle ich, ob das nicht
zu praxisfern gedacht war ?
Gruß
ulli

Kommentar zu Geduld

Einverstanden! Sonntagsgruß an dich, lieber Michael!
Ikka

Kommentar zu Grüne Oasen

Deine Zeilen, liebe possum, erinnern mich an ein Zitat der Hildegard von Bingen: "Es gibt eine Kraft aus der Ewigkeit und diese Kraft ist grün."
Sonntagsgruß,
Ikka

Kommentar zu Wären Frauen stark ...

Ja hast du, ulli! Deine Einstellung wurde, wird von mir auch akzeptiert, aber bis heute nicht geteilt. „Ausgeglichener wäre es auf jeden Fall. Ein Gleichgewicht des Schreckens. “ … dann doch lieber einseitige Gewalt an Schwachen? Die „Schlagkraft“ von Männern bei Frauen, hat sich bis heute kaum verändert, war, ist und bleibt eine Tatsache, egal, wieso, warum, weshalb. Frauen sind überall auf der Welt Opfer von Männern, mehr, als es umgekehrt je sein wird und solange der Mann keine Einsicht hat, wird sich das auch nicht ändern.
Liebe Grüße
Soléa

Wahr Worte, liebe possum. Frauen, die körperlich und oft auch mental in einer schlechteren Ausgangsposition gegenüber gewalttätigen Männern sind, werden immer im Nachteil sein und bleiben. Auch ist bekannt das sich Männer weniger professionelle Hilfe suchen/annehmen, als Frauen. Dabei wäre das Elend vielleicht diesbezüglich im Keim erstickt, wenn die männlichen Schläger, sich helfen ließen. Aber …
Sei lieb gegrüßt
Soléa

Kommentar zu Nachtschnee

Tolle Komposition deines Gedichtes, liebe Elva!
Sonntagsgruß,
Ikka

Kommentar zu Bis dahin

Deine lyrischen Zeilen und Snoopy dazu, das ist stimmig und gefällt mir sehr! Sonntagsgruß an dich, liebe Verdichter!
Ikka

Kommentar zu Ruhe unsanft

Vielen Dank, Verdichter!

LG Alf

Kommentar zu ich fliege

Ja!!

Kommentar zu Nachtschnee

Ich danke dir, liebe Verdichter, das freut mich sehr !

Lieben Gruß, Elva

Kommentar zu Schwalben

Zärtlich und romantisch, gefällt mir sehr !

Gruß, Elva

Kommentar zu Nachtschnee

Fast schon....traumschön...

Gruß, Verdichter

Kommentar zu Ruhe unsanft

Virtuos, wie du mit Worten jonglierst. Und mit Gedanken. Respekt.
Gruß, Verdichter

Kommentar zu Bis dahin

das nenne ich aufrichtig, Verdichter.Maximale Zustimmung.
Lyrik darf immer (muss vielleicht) immer auch romantisch sein.Allein
das Überangebot an (meist weiblicher ) Befindlichkeitslyrik und daraus resultierender Philosophie macht es mir an
vielen Tagen schwer, auf dieser und der anderen Plattform mehr als
ein paar Minuten zu verweilen.
liebe Grüße
ulli