Kommentare

Zeige Ergebnisse 81-100 von 73540.

Kommentar zu Bürde

Ein Versuch meinerseits wäre:

Grünes Blatt auf dem Asphalt
Traurig geneigte Blütenblätter
In dem Umfeld wird man nicht alt
Weit und breit kein edler Retter.

Sie träumt vielleicht den Blumentraum
Vom kühlen Schatten am Wiesensaum
Wo Kinder sich zur Erde bücken
Um diese Blume auch zu pflücken.

LG Teddybär

Kommentar zu Bürde

Liebe SvF

Deine Interpretation hätte in den Text einfließen können, dann wären meine Fragen von selbst beantwortet worden. Eine schöne Beobachtung, diese einsame Pflanze im lebensfeindlichen Umfeld.

Liebe Grüße
TEDDYBÄR

Kommentar zu Bürde

@ Teddybär

Das nennt sich Prosa, die man eigentlich nicht erklären muss, weil es dem Leser überlassen bleibt, wie er den Text interpretieren will.

Ich kann jedoch meine Inspiration weitergeben, die mich zu diesem Text veranlasste:
Es lag an meiner Beobachtung, an einem frühen Morgen. Ein Löwenzahn-Pflänzchen hatte sich durch den Asphalt eines unebenen Bürgersteiges gezwängt und bog sich nach unten, wie ein Haken.

Dass es am Tau lag, ist meine freie Interpretation.

Liebe Grüße SvF

Kommentar zu Familientreffen für Mutig-Schlapp

Oh-Nee, lieber Alf, ich bewundere deinen Schreibstil und deine Ausdrucksweise,
einfach fenumenal. Hahahaha. Solche Familientreffen sind wirklich grauslig, so ähnlich oder anders kenne ich sie auch. Familie kann man sich nicht aussuchen, obwohl, in ganz bestimmten Fällen schon. Aber nicht bei Mutig und Schlapp.
Wieder einer tolle Geschichte aufgetischt.

Herzliche Grüße aus dem schmunzelnden Norden, Sonja

Kommentar zu Bürde

Hmm... Wie kommt die Blume dort hin? Warum fällt sie... Was bitte ist ein überlasteter Asphalt?
Dein Text wirft mehr Fragen auf als er beantwortet.

LG Teddybär

Kommentar zu Macho !?!?

Liebe Sonja

Machos sind schon ein eigener Schlag. Aber Rocker sind nichts für dich. Als Frau bist da nur ein Anhängsel. Die lieben ihre heißen Öfen und dann kommt lange nichts.

LG Teddybär

Kommentar zu Unsinn mit Geschrei

Lieber Alf

Ich gönne euch den Unsinn 6 hoch 3! Hoffe ihr habt richtig Spaß gehabt. Werde auch wieder mal auf die Pauke hauen.

LG Teddybär

Kommentar zu Mann, oh Mann

Muskelmänner kann man für die ein oder andere Gelegenheit gut gebrauchen!!!!

Herzliche Grüße aus dem selbstbewussten Norden, Sonja

Kommentar zu Unsinn mit Geschrei

Danke Dir liebe Sonja!
Es grüßt Dich an diesem regengrauen Morgen, Alf

Kommentar zu Mann, oh Mann

erfrischend...!

Herzliche Grüße aus dem muskulösen Süden :-))

Alf

Kommentar zu Die Religion der Zukunfts-Urmenschen

Ich bedanke mich!

Liebe Grüße aus dem demoralisierten Süden...

Alf

Kommentar zu Unsinn mit Geschrei

Hahahaha, gefällt mir gut, der Unsinn!!!!

Lieber Alf, es grüßt der Norden an diesem schönen Morgen, Sonja

Kommentar zu Die Religion der Zukunfts-Urmenschen

Interessant!!!!! Bild und Text.

Liebe Grüße aus dem interessierten Norden, Sonja

Kommentar zu Zur guten Nacht

Danke lieber Teddybär,
wünsche dir friedvolle Nächte und süße Träume.

Herzliche Grüße aus dem morgendlichen, verträumten Norden, Sonja

Kommentar zu Zur guten Nacht

Sehr lieb beschrieben. Solche friedvollen Nächte mit sanften Träumen wünscht man sich und anderen.

LG Teddybär

Kommentar zu DIE AKELEI

Liebe Bluepen,
hat mich so beschäftigt Dein Gedicht und gleichzeitig angeregt,
da habe ich auch eines dazu gemacht.
Danke Dir für die Inspiration.
LG St.

Kommentar zu Des Wohlstands Reste

Lieber Mark, der Schluss des Gedichts ist mit viel Fragezeichen versehen. Soll heißen: Da oben schwebt so viel Satelliten - und anderer Schrott von den " Ausflügen" zum Mond rum, dass es schon sehr eng für unseren "Wohlstandsmüll" wird. Inzwischen ist es ja so, dass die "Anderen" unseren gut verpackten Müll auch nicht mehr haben wollen, der kommt nun wieder zu uns zurück. Wahrscheinlich würde der Mond uns den Wohlstandsmüll ebenfalls zurückschicken!?

Liebe Grüße aus dem entmüllten Norden, Sonja

Kommentar zu Zur guten Nacht

Danke lieber Mark, das freut mich.

Herzliche Grüße aus dem verträumten Stade, Sonja

Kommentar zu Zur guten Nacht

Sehr schön, liebe Sonja, was für ein tolles Wiege- und Schlafgedicht!
Meine Kinder sind zu alt dafür, aber wenn ich einmal Enkel habe :-)

Kommentar zu Des Wohlstands Reste

He Sonja, der arme Mond :-( Das hat er nicht verdient. Aber ansonsten gebe ich Dir natürlich absolut Recht. Gerade jetzt erkennen wir, wohin uns das geführt hat.
Herzliche Grüße von Mark