zuela Vena

© Iko chmielewski

zuela Vena
Demok ihh! die verraten -
stiften Bürgerkrieg


© Iko Chmielewski


0 Lesern gefällt dieser Text.


Beschreibung des Autors zu "zuela Vena"

Ich hoffe, es ist ein Kaiku geworden...


Wenn der Venezolanische Parlamentspräsident sich im Alleingang als Übergangspräsident des Landes "krönt", weil er sein Land in einer politischen Krise wähnt, ist das seine Sache. Er beruft sich dabei auf die Verfassung, nach welcher der Parlamentsvorsteher übergangsweise die Exekutivgewalt übernehmen kann, wenn es keinen legitimen Präsidenten gibt. Der amtierende Päsident Manduro wurde aber erst im Mai 2018 wiedergewählt.... Wer bestimmt, dass die Wahl der Venezolaner nicht mehr den demokratischen Ansprüchen genügt?

Die USA? Die Europäer?

Eine Übergangsregierung ist selbst bei der "positivsten Auslegung" , nie demokratisch legitimiert. Die einzige Instanz, die dass bewerten und entscheiden kann ist das Volk.

Wie also, "legitimieren" fremde, "demokratische" Regierungen verbal, einen Interimspräsidenten - obwohl das Volk ihren Präsidenten erst vor kurzem wiedergewählt hat und treiben so das Volk in einen Bürgerkrieg?

Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "zuela Vena"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "zuela Vena"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.