Naturgedichte sortieren nach:

Zeige Ergebnisse 1491-1500 von 1547.

Abendrot

Jürgen Kohl

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Jürgen Kohl
07.03.2012    0    1    413

Abendrot, der Himmel leuchtet,
Farbenzauber strahlt am Firmament,
weithin sichtbar und betörend,
scheints, als ob das Weltdach brennt.
Wenn ich dieses Schauspiel sehe,
will mein Herz fast [ ... ]

Das Blatt

Tikata

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Tikata
29.02.2012    0    3    388

Deine Farbe grün erinnert mich an den Frühling
Wie du einst da hingst am Baume
Strahlend, glänzend, überglücklich
Ja so warst du einmal

Dann geht die warme Zeit vorüber
Du frierst und [ ... ]

Wassertreten

Lorang Hans-Peter

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Lorang Hans-Peter
23.02.2012    0    2    363

Versuch das Wassertreten mal,
in des Waldes kühlem Tal.

Nach der Methode von Herrn Kneipp,
erfreut sich hierbei Geist und Leib.

Das Kneippen hilft dir präventiv,
und bestenfalls auch [ ... ]


Ein Hirschleben

Lorang Hans-Peter

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Lorang Hans-Peter
21.02.2012    0    0    360

Das Leittier setzte im dichten Holz,
zur Morgenzeit ein Hirschkalb stolz.

Das Kalb verbrachte als Genießer,
die Zeit bis es dann wurde Spießer.

Der Spießer sich hat gut gedrückt,
und war [ ... ]

Orchideenzauber

Jürgen Kohl

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Jürgen Kohl
20.02.2012    0    1    364

An meinem Fenster wunderschön,
blühen zart die Orchideen.
Rotviolette Blütenengel,
unzählige an einem Stängel,
strahlen dort im Sonnenglanz.
Verzaubern meine Seele ganz,
und machen [ ... ]

Lebenswunder am See

Jürgen Kohl

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Jürgen Kohl
24.01.2012    2    2    411

Seerosen leuchten im Schatten,
Libellen tanzen in Sonnenstrahlen.
Ein Fröschlein ruft nach der Liebsten,
voll Sehnsucht erklingt sein Gesang.
Im Uferschilf brüten die Enten,
das Röhricht [ ... ]

Satter Mond

rainer.pick

Kategorie: Naturgedichte   Autor: rainer.pick
16.01.2012    0    2    398

Der Mond hat satt gegessen
und strahlt die Erde an,
mein Herz ist so vermessen,
weil es nicht anders kann

dich volles Rohr zu lieben,
die Nacht ist leuchtend hell,
wohin mit all den [ ... ]


Nebel

Jürgen Kohl

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Jürgen Kohl
14.01.2012    0    1    241

Nebel undurchdringlich wallend,
sich in Strauchgeäste krallend,
die das Land im Nichts verschleiern,
wenn Feen im Dunst den Morgen feiern.

Nebel, die verzerrte Bilder weben,
in deren Schutz [ ... ]

Der Erdtrabant

Arne Arotnow

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Arne Arotnow
08.01.2012    1    3    430

   Zu denken man oft neigt,
   er sei des Mensch’ Kopie,
   denn er genauso zeigt
   die dunkle Seite nie.

   Er ist ein großer [ ... ]

An einen Baum

wüstenvogel

Kategorie: Naturgedichte   Autor: wüstenvogel
07.01.2012    3    3    388

Fühlst du den Wind
in deinen Ästen
kühl
streichelt er meine Haut.

Hörst du
den Gesang der Vögel
in deinen Zweigen
wenn ich ihnen lausche
möchte ich nur schweigen.

Siehst du
das [ ... ]