Wie erreicht man ein Ziel, dass so weit entfernt erscheint?
Und was macht ein Ziel wertvoll genug, damit man einen noch so schweren Weg beschreitet?

Oft beginnt es nur sehr klein.

Mit einem Wunsch.
Einem Traum.
Einem Versprechen an sich selbst.

Es ist wie ein Mantra, dass den Kopf durchdringt.
Ein Ohrwurm, der niemals aufhört zu singen.
Selbst wenn man nicht mehr an ihn denken will.

Doch selbst dann, wenn der Traum vom Ziel, jeden Gedanken einnimmt.
Tut man oft noch nicht den ersten Schritt.

Man verschiebt, man überdenkt und zögert.
Man denkt man hat Zeit ,denn das Leben schenkt einem so viele Jahre.
Und so viele Ablenkungen.

Wir können uns nicht auf alles konzentrieren.
Wir können unsere Prioritäten nicht überall setzen.
Und damit könnten wir nicht falscher liegen.

Denn man muss nicht alles gleichzeitig tun.
Nicht an alles denken.
Man muss nur den richtigen Start finden.

Endlich den ersten Schritt machen.
Und dann nur einen Fuß vor den anderen setzen.

Denn wir alle haben die Kraft dazu.

Unser Körper kann uns sagen das wir müde sind.
Unser Verstand kann uns sagen, wie schlecht unsere CHancen stehen.
Und unsere Mitmenschen könne uns sagen wie Falsch wir doch liegen.

Doch genau dann müssen wir auf unser Herz hören.
Und an den einen Satz den es immer wieder, mit voller Seele schreit:

“Scheiß drauf, ich will das!”


© Copyright bei FloAichinger


1 Lesern gefällt dieser Text.


Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Das Ziel"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Das Ziel"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.