Du holtest mich aus den Spelunken,
deine Liebe gab mir Kraft,
sonst wäre ich im Schnaps ertrunken,
durch dich habe ich den Entzug geschafft.

Und hing ich fast wieder an der Flasche,
und öffneten sich weit die Klippen,
stecktest du mich in die Tasche,
und ich hing an deinen Lippen.

Der Teufel hat den Schnaps gemacht,
das ihr es auch wörtlich nehmt,
mich hätte er fast umgebracht,
weil er auch das Gewissen lähmt.

Ein Achterl in Ehren,
so fängt es immer an,
lern`s zu entbehren,
sonst bist du dran.

Alkohol macht Birne hohl,
das ist ein weises Wort,
verkneif dir dein "zum Wohl",
sonst tragen sie im Sarg dich fort.

Ich wünsch dir,das auch du es schaffst,
jetzt werde endlich trocken,
zuviele hat`s dahingerafft,
zu oft läuten die Glocken...


© Hannes Lapesch


4 Lesern gefällt dieser Text.



Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Null komma garnix"

Re: Null komma garnix

Autor: agnes29   Datum: 04.02.2020 21:49 Uhr

Kommentar: Lieber Hannes,
Das hast du wirklich toll geschrieben, ich hoffe das viele Menschen
es lesen. Die Glocken sollen zur Weihnachtszeit läuten das ist festlich.
Es grüßt dich Agnes

Re: Null komma garnix

Autor: possum   Datum: 04.02.2020 23:59 Uhr

Kommentar: Lieber Hannes,
ein wichtiges Werk hast du hier, der Alkohol diese ... legale Droge ... zerstört so vieles Leben! Alle Daumen hoch, wenn es Jemand schafft davon weg zu kommen,

liebe Grüße!

Re: Null komma garnix

Autor: Karin1602   Datum: 05.02.2020 6:19 Uhr

Kommentar: Lieber Hannes,
Da ist dir wieder ein großartiger Text gelungen. Du verstehst es blendend,ernste Themen in treffende Reime zu bringen, die einen sehr ansprechen. Das Thema ist ....leider...immer noch sehr aktuell. Liebe Grüße Karin1602

Kommentar schreiben zu "Null komma garnix"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.