Lass dich fallen, wie ein Kind, hab Vertrauen, fang den Wind,
sag einfach ja zu dir und spüre deinen Mut.
Lebe vogelfrei und wild, tanz im Regen, mal ein Bild,
und tu mit Liebe, was du tust, es tut dir gut.

Jag deinen Träumen hinterher, du wirst sehn, es ist nicht schwer,
lass den Zauber dieser Welt an dich heran.
Stell dir vor, du bist ein Kind, und sei frei wie Kinder sind,
fang gleich heute mit dem Kinderlachen an.

Versuche, andre zu verstehn und in ihr Herz zu sehn,
wir sind alle wie ein Wunder dieser Welt.
Tief in uns drinnen ist ein Kind, mit dem wir verbunden sind,
es gibt nichts Schöneres als die Liebe, die es hält.

Umarme Bäume in der Nacht, mache das, was man nicht macht,
schreib einen Liebesbrief oder ein Gedicht.
Du kannst weinen, wenn du willst, spür die Sehnsucht, die du stillst,
auf einer Schaukel hoch hinaus ins Sonnenlicht.

Versuche, andre zu verstehn und in ihr Herz zu sehn,
wir sind alle wie ein Wunder dieser Welt.
Tief in uns drinnen ist ein Kind, mit dem wir verbunden sind,
es gibt nichts Schöneres als die Liebe, die es hält.

Bau dir ein Haus aus lauter Sand und verliere den Verstand,
lies jeden Tag ein Buch und träum dich einfach fort.
Pflanze Blumen, die du magst, sage Dinge, die du sonst nie sagst,
sei einfach du und steh zu deinem Wort.

Versuche, andre zu verstehn und in ihr Herz zu sehn,
wir sind alle wie ein Wunder dieser Welt.
Tief in uns drinnen ist ein Kind, mit dem wir verbunden sind,
es gibt nichts Schöneres als die Liebe, die es hält.


© Ulrich Kusenberg


3 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden



Weitere Songtexte

Weihnacht auf See

DASS ICH RUMPELSTILZCHEN HEISS

KUMPEL AL-KO-HOL

Hurt... (english)

Nobody knew what was on my mind



Kommentare zu "Wunder"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Wunder"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.