Literat Pro
10. Jan 2017
neu
Hallo ICH YEAH-sah-JA, bitte ordne Deine Beiträge in die richtigen Kategorien ein. LG


DARF ICH?

MIT
ROH-Bert?

DEM Genialen?

SCHEINCHEN
SCHLAU
BAUER Stanislaw Lem
Ke.?.

SCHLICHT.¿.
FRAGEN

“Welches
Kategorische Imperativ“

Hätte-N$ denn G€®N.?.

Ach
WA$?

Die Kategorie
GIBT €$ NICH?

DANN BAU SIE gefällig
WITZ.I.G. EIN

EIN Vorschlag
ZUR GÜTE
IST:

EIN “5“ t€U-roh
$CHEIN.MIST…?
[MIST will ich aus dem Engl. übersetzt, VERSTANDEN wissen]

Aber ok?

$CHM€I$$ mich ®AU$?
Wie Kurt SCHMIT-€®$?

DAS hat bereits EIN-MAL
- EIN gewisser $V-€N (H€®Z-OG) -
VERSUCHT
– A££AH$-DING$ VERGEBLICH –

ICH BIN IST wie
“HAU-die-NIE?“
UND passe?
NEIN

[K]EIN Loch IST zu KLEIN
(K)EIN Berg IST zu HO.CH
UND
VOR EINEM “Kreuz ZU kriechen“
UM EINER ABSURDITÄT zu Diensten zu
SEIN?

ALL-SO SACH MA
ährlich?,

er.ICH™

DAS
glaubt DU doch
SELBST nICH.
AG
D


© YEAH-sah-JA


2 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Pro Literatur"

Literat Pro
10. Jan 2017
neu
Hallo ICH YEAH-sah-JA, es geht hier [-ich-] um irgendwelche persönlichen Dinge. Ich will meinen Besuchern und Nutzern (übrigens auch Dir) eine [ordentliche] Website bieten und es sind wirklich nur wenige inhaltliche und förmliche Dinge zu beachten. Wenn Du die [-ich-] einhalten willst, ist LiteratPro [-ich-] die richtige Plattform für Dich. Also - ordne Deine Beiträge {richtig} ein, schreib [-ich-] in Rätseln und Sonderzeichen in Kommentaren (wie hier wieder) und nimm es [-ich-] persönlich. Viele Grüße

Ach
JA.!.

DU liest...?

EINE ZENSUR FINDET
N---T
AM Grab STATT

Freie
-EI-UN-

IST
WA$...?

www.
KIM
ILL
.bu.
mm
UN.

Diesen Text als PDF downloaden



Weitere Situationsgeschichten

Die Stätte der letzten Chance

Meine Vergangenheit und Zukunft (in Gedichtsform)

Zeitdeckend

Ja ist denn schon wieder Weihnachten

Der Hüttenwirts-Anwärter



Kommentare zu "Pro Literatur"

Re: Pro Literatur

Autor: possum   Datum: 11.01.2017 0:37 Uhr

Kommentar: Lieber Yeah,
ich weiß nicht recht was du hier ausdrücken willst, denn bin ja nicht auf dem Laufenden, aber falls du denkst meine heutigen Zeilen wären auf dein Werk hier ausgerichtet ... nein ... es war purer Zufall ...
habs oben schon bei mir erklärt nach deinem Komment. Liebe Grüße!

Re: Pro Literatur

Autor: YEAH-sah-JA   Datum: 11.01.2017 11:04 Uhr

Kommentar: O

Meine LIEBSTE

glaubst zu Ostern
kommt auch
"Der Weihnachtsmann"?

Ich sehe "GEH-WISSE"
Tendenzen, die SAGEN:
ES
mit HEIN-rich,
einem Genialen BÖLL-er-MANN

Sein [Theater]-MIST-[Stück]
MEINT

ALLE JAHRE WIEDER (oder SO g.ÄHNLICH)

Die
[SCHWIEGER-]
MAMA
AUS DEM Haus
SCHWAGER

BESTEHT darauf:

DAS JEDEN TAG
Weihnachten zu [f]EIERn IST.

Schließlich haben
"Die wohlhabenden Kinder"
IHR DEN ABSURDEN
WUN$CH €R-FÜLLT
UND
GANZ-Jahres-Verträge

"Mit SCHAU-SPIEL-gern"
ratifiziert.

ICH glaube...?

GANZ SICHER NICHT!

Ich weiß - von
"Der REINEN Vernunft"

EINER unendlichen MACHT,
an der SELBST E. Kant
SCHIER verzweifelt IST.

ER saß noch beim Früh-STÜCK,
als ER starb

UND?
LACH:

saß noch
S:-o-:DA

als man ihn fand.

ER tat SO:
ALS OB

NICHTS
GEH-WESEN
war

RICHTIG!
ER WAR schlicht BLITZ-artig
vom TOT...bestraft...?
UND
hat mit ihm - ja, sogar MIT MIR
köstlich.!.

ÜBEL?
diesen "Kos-MICH-en WITZ"
gefeixt.

PUR[E]
ZUFÄLLE gibt
ES
NICHT(...?...)

DANN lies NUR - nochmal-
GENAUER

diese kurze Sequenz:

...Weihnachten zu [f]EIER(n)
IST...

NA?
Denkst DU JETZT
vielleicht an deinen
MANN

WAS IST ER.?.

ZU Ostern EIN HA.$€
UND
ZUM
WEIN-Naschen
DANN

"Ein ALK:-o-:HOHL"

Freies Geplänk
zum AB-END-MAHL

mit
Y€$-€$
D€M
christlichen...?

ZAUBER-STAB

Kennst DU ihn
"Den Stab...?"

von HARR.i.-Brot
STOTTER
GRAB

AG
D

PS: wach
JETZT - END-l-ICH
AUF

bevor ich mich bei
"Der ALTEN Schlampe"

[UN]Geduld [adult...???]

AN TAUSEND
OHr.GA$-M€N
verlier...?

NEE
DA pass ich
FÜHR
AUF

Nord-Dt.
Redens & Wesens-
ART

Re: Pro Literatur

Autor: YEAH-sah-JA   Datum: 11.01.2017 11:50 Uhr

Kommentar: Bin doch nicht blöd

$O heißt ES
bigott
IM
Dr. med. ID€€N:-…
IDIOTEN-Salat

“ich“ STREICHE
einfach
DAS
“nicht“
NICHT?

IS doch klar…?

DAS
NICHTS kennt
DAS nicht
SCHLICHT & er-GREIF-end.?.
NICHT

WER
ALL-SO IST
blöd?

ET-WA “ich“…?

DA$
WÜ[s]$T€
“ich“

SCHAUT
Frau MANN NOCH GENAUER hin,

sieht MANN?
an wen DAS Schreiben
GING:

AN

Hallo
ICH YEAH-sah-JA


“ich“
ABER?
FRACH
MICH?

WATT
SOLL DAT DENN
SEIN?

Meint er MICH
UND
WER – BITTE “sähr“ –
IST
er
LG...?

Sollte DAS vielleicht eine
“VÖLLIG verdreckte SCHLEIER-
€U£€
SEIN?

DIE VERSTECKT
FÜHR DA$ KZ "LG"
wirbt?

“ICH“
DAS war [m?]EIN

1. Name
VOR LANGER ZEIT.

“ICH“ wurde
SCHLICHT

AU$-G€H-löscht!

Der “AU-Tor“ IST weg,
die Texte?

NOCH DA
UND
"ich" weiß, wie ICH sie finden kann!

UND
der Sven (Herzog?)
NEIN
EIN SCHERZ-zog)?

IST
Noch VIEL blöder
A£$
“Der MEDIEN-MARKT“


Bemerkst du JETZT
“Den Wert der 'komischen' Symbole“...?

€$ geht
NUR UM GELD
UND
WENN du JETZT glaubst
“Der Liebe IST €$ egal“

DANN
irrst DU
GEWALT-"ich".?.

Ahnst du warum?

“ich“ HALT mich zurück
denn €$ gilt in
“besonders .i.GITT…?
FLAUMIGEN
SUPER
BLEI-FREI
REICHEN
Korn-Kreisen“ sogar,
als
“slit slip stick chick“

NA,
UM
WAS geht €$...?

Triff Deine Wahl?

Entscheide dich für
“Die Liebe“
UND du
HASST
“Die Qual“?

Naja,
gewissermaßen

COM direkt,
LINK.$ &
®ECHT.$
an der Backe:-...

HA-:HA:-o-:HH
d.i.e.$€ KACKE…¿?
AG
D

Re: Pro Literatur

Autor: Homo_Ingenuus   Datum: 11.01.2017 19:57 Uhr

Kommentar: an "namsaw":
Vergebene Liebesmüh` sich zu rechtfertigen mit "warum und weshalb".
Bei manchen Menschen ist die Art und Weise der "Kommunikation" soweit schon engstirnig und festgefahren, so quasi in einer sprachlichen Sackgasse angelangt, als daß sie nicht mehr anders können.
Meine Meinung halte ich mal dezent hinterm sprichwörtlichen Berg, aber was Yeah-wasauchimmer hier ins Forum zimmert, das verstehe wer wolle.
Kritik trifft generell auf Taube Ohren (wie bei vielen hier), deshalb kann man sie sich auch getrost sparen...

Re: Pro Literatur

Autor: Waldeck   Datum: 12.01.2017 16:16 Uhr

Kommentar: Moderatoren sollten trotzdem nicht entscheiden, was sinn oder sinnlos,
dadaistisch oder gar keine Literatur ist und die Form sollte frei wählbar
sein.
Es gibt schlimmere Typen die nicht wegen ihres Verhaltens aus literatpro
rausgeworfen wurden, wie man bereits unter dem Gedicht
"Gemeinstrom" ersehen kann.
Und die pflastern seit Jahren Autoren mit ihren Nervenausbrüchen
zu absolut langweiligen und sinnlosen Diskussionen.

LG. Waldeck

Re: Pro Literatur

Autor: YEAH-sah-JA   Datum: 13.01.2017 16:18 Uhr

Kommentar: Formularbeginn
Name :
Formularende
Autorenliste sortieren nach:
Leider liegen uns noch keine Ergebnisse vor!


Na,
wie denn auch,
“Die Flöte“
wurde
GESCHLUCKT

UND
“Der Frosch“…?

FROH(?¿)
LOCKT


D.AN.KE
D
[€N-IS]
UND
Dank
an-DIE
UN-
END-
l:-...
ICH
e
Intelligenz

‘designed‘
BUY.?.
AVE
AG
D

PS
‚ich‘
denkt
JETZT
an
DAS
G.MG

ES
IST
NO
FAKE

IT
IS
a-:
©Reality
$:-…®
H0W™


2 PS
lies
MA

DIE
unendlich
GELIEBTE:

Wer ich bin


3 PS

X
IT

4 PS
*.*

Re: Pro Literatur

Autor: YEAH-sah-JA   Datum: 14.01.2017 12:37 Uhr

Kommentar: es
ES
SCHEINT
LiteratPro
EIN
Kuck-Kucks-EI
zu
SEIN

...weißt…du...
WAR
UM.?.

SIE.h
ach
WIE-DA
s.ohn…
Scheiß.?.

so GAR?
g.LEICH
3
MAHL:

1.
Beim (auch: zum) Kuckuck sein
Der Vogelname »Kuckuck« steht in dieser umgangssprachlichen Wendung verhüllend für den Teufel. Was beim Kuckuck ist, ist verloren: Nach wenigen Tagen war das ganze Geld beim Kuckuck. Heute lassen wir es uns noch einmal gut gehen, morgen ist sowieso alles zum Kuckuck.
(c) Brock-:$:-AU$:-007…?

2.
Kuckuck,
[lautmalend] Cuculus canorus, bis 33 cm
großer,
schlanker,
langschwänziger
Zugvogel mit heller,
dunkel quer gebänderter Unterseite;
nützlicher Raupenfresser.
Der Kuckuck ist ein Brutparasit in Singvogelnestern.
Die Kuckuckseier sind denen der Wirte in Größe und Farbe sehr ähnlich,
sodass die Wirtsvögel das Ei ausbrüten.
Der nackte Jungvogel wirft die Eier oder Jungen des Wirtsvogels aus dem Nest und wird allein aufgezogen.
Der »Hinauswerfreflex«
des Jungkuckucks besteht nur während der ersten 3-4 Tage.
Es wurden 100 verschiedene Singvögel als Wirtsarten nachgewiesen.

Die Familie der Kuckucke (Cuculidae) ist weltweit verbreitet und besteht aus etwa 130 Arten, von denen 51 Brutparasitismus betreiben. Sie sind amsel- bis hühnergroße Vögel mit verhältnismäßig langem Schwanz und meist leicht gekrümmtem Schnabel. Die meisten sind Baumbewohner, manche aber ausgeprägte Läufer.
(c) Brock-:$:-AU$:-007…?

3.
Kuckucksspeichel,
Schaumzikaden.
(c) Brock-:$:-AU$:-007…?


4.
NO.CH
Fragen?
DA.NN
Ruf den
‚weiß der Kuckuck‘
$ [©£AN]‘
AN

AVE
AG
D

Kommentar schreiben zu "Pro Literatur"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.