Du fehlst,
du schönes Gefühl der begehrenden Gier,
der Wollust in mir, wenn ein Antlitz berührt.
Du Gefühl auf der Haut ,wenn mich Hände massieren,
wenn mir atemberaubt meine Venen vibrieren.

Du fehlst,
du Körper im Schein jenes Kerzengeflimmer,
war ich lange allein und die Sehnsucht wurd schlimmer.
Deine Oren und Augen, dein Mund, deine Hände,
welch die Sinne mir rauben und der Schall unsrer Wände.

Du fehlst,
du Schaukeln der Sinne jener Macht der Erregung,
wenn die Welt drum verschwindet in des Glückes Begegnung.
Du genießen des Rausches von zärtlicher Liebe,
bis man trunken beraubt ist, aller Lust und der Triebe.

Ein Herz in der Brust
pumpt den Sturm den du wählst.
Doch reist dir das Herz, um's Genießen der Lust....
Du fehlst !


© Jens Lucka


11 Lesern gefällt dieser Text.



Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Verlangenssehnsucht"

Re: Verlangenssehnsucht

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 14.12.2020 20:53 Uhr

Kommentar: Lieber Jens,
es ist nicht einfach, diese schönen Augenblicke auf's Papier bzw auf den Bildschirm zu bringen. Du hast es geschafft.
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Verlangenssehnsucht

Autor: Bluepen   Datum: 15.12.2020 8:24 Uhr

Kommentar: Lieber Jens,

melancholisch, erotische Gedanken sehr gut umgesetzt und beschrieben.

LG - Bluepen

Re: Verlangenssehnsucht

Autor: Alf Glocker   Datum: 15.12.2020 15:12 Uhr

Kommentar: Weihnachtsmelancholie?

LG, Alf

Re: Verlangenssehnsucht

Autor: Vergissmeinnicht   Datum: 15.12.2020 20:21 Uhr

Kommentar: Ich verstehe dich total...es tut fast weh beim lesen....gruss das Vergissmeinnicht.

Re: Verlangenssehnsucht

Autor: Jens Lucka   Datum: 15.12.2020 21:16 Uhr

Kommentar: Meinen herzlichen Dank für eure mitfühlenden Worte.
Ich jedoch bin persönlich ziemlich zufrieden in dieser Hinsicht.

Liebe Grüße von Jens

Re: Verlangenssehnsucht

Autor: Michael Dierl   Datum: 27.12.2020 22:03 Uhr

Kommentar: Warum soll man nicht beim größten Fest der Liebe nicht einen Liebeskoller kriegen. Ist doch voll verständlich!

LG Michael

Re: Verlangenssehnsucht

Autor: Poetintf   Datum: 22.05.2021 6:32 Uhr

Kommentar: Gefühlvolle Erotik...sehr schöne Zeilen. :-)

Lg Tabea

Kommentar schreiben zu "Verlangenssehnsucht"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.