Ich packe wieder meine Tasche,
bevor Ich mich nochmal wasche.
Die Klinik steht wieder vor der Tür,
ich danke meinem Körper dafür.
Warum ist er nicht normal gesund,
ich ernähre mich doch nicht ungesund.

Es ist wie es ist, so ein Mist,
ich hoffe dass es bald aufhört die Behandlungsfrist.
Ich lasse mich fahren wenn ich hin muss einmal im Quartal,
sonst ist das Autofahren nach den Behandlungen ganz fatal.

Nach der üblichen Anmeldung und dem Check,
komm ich endöich auf Station vom Fleck.
Und da sind sie wieder, die bekannten Gesichter,
diesmal die Station voller schöner Weihnachtslichter.

Ich werde in mein Zimmer begleitet,
das Bett und alles ist schon aufbereitet.
Bevor ich meine Sachen ausräume,
hier gibts ja zum Glück genug Stauräume.
Kommt schon jemand die Tür rein,
es ist die Frau zum aussuchen ob Bier oder Wein.

Ich richte mein Zimmer ein,
dann kommen schon flot die Nächsten herein.
Die ganze Schaar der tollen Visite,
ich wurde wie immer gefragt welche Hauptdefizite.
Bla bla immer das selbe Spiel,
dass ist mir immer alles bisschen viel.

Immer wieder wird man dran erinnert,
ob dass die Symptome letztendlich lindert?
Danach wenn sie alles wissen,
bin ich im Bett mit meinem Kissen.
Der Nächste kommt schon wieder rein,
was kann das den jetzt noch sein.

Das Standartprogramm die Nadel ganz fein,
kommt in meinem Arm die Tage rein.
Der Giftcocktail ist auch schon auf dem Weg,
wird Zeit dass ich mich ins Bett mal leg.
Jetzt geht die Langeweile los
und werde auch ein wenig Kraftlos.

Es wird einem klar dass das Schlafen wird ein Muss
und schreiben einem Gut tut ganz unbewusst.
Die Seele macht sich frei
und ist nicht mehr so schwer wie Blei.
Ich mach weiter und nimm mir Zeit,
in Gesundheit und besonders in Krankheit.


© JaHe


12 Lesern gefällt dieser Text.



Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher





Beschreibung des Autors zu "Kliniktage sinnvoll nutzen"

Ich fange jetzt erst an meine Gedichte anderen zu zeigen.
Dieses habe ich heute im Krankenhaus geschrieben.
Ich hoffe euch gefällt es und freue mich um Rückmeldung




Kommentare zu "Kliniktage sinnvoll nutzen"

Re: Kliniktage sinnvoll nutzen

Autor: Karin1602   Datum: 03.12.2019 11:55 Uhr

Kommentar: Gratuliere dir, dass du den Mut hast, diese sehr berührenden Gedichte zu veröffentlichen. Alles Gute! Lg Karin1602

Re: Kliniktage sinnvoll nutzen

Autor: humbalum   Datum: 03.12.2019 15:01 Uhr

Kommentar: Sei stark! Vor allem denke weiter so posiitv! Ich habe auch eine Leukämie! Und weiß von was Du redest! Nutze die Zeit! Geniesse das Schöne! Alles gute! Ein mehr als gelungenes Gedicht! Klaus

Re: Kliniktage sinnvoll nutzen

Autor: Verdichter   Datum: 03.12.2019 15:42 Uhr

Kommentar: Hallo, schön, dass du den Weg in dieses Netzwerk gefunden hast. Hier bist du unter Gleichgesinnten.
Ich lese gern mehr von dir!

Gruß, Verdichter

Re: Kliniktage sinnvoll nutzen

Autor: Vergissmeinnicht   Datum: 03.12.2019 17:11 Uhr

Kommentar: Schreib dir alles von der Seele... das hat auch mir geholfen.... vor allen Dingen... denke positiv...wenn es auch sehr schwer fällt...und sei stark...

Re: Kliniktage sinnvoll nutzen

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 03.12.2019 20:14 Uhr

Kommentar: Liebe JaHe,
dein Gedicht gefällt mir. Es ist ehrlich und lässt die Feststellung durchscheinen:
Das Leben kann so ungerecht sein.
Ich hoffe, dass dir das Schreiben und unsere Kommentare Kraft geben.
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Kliniktage sinnvoll nutzen

Autor: agnes29   Datum: 04.12.2019 9:36 Uhr

Kommentar: Liebe JaH,
Zweimal habe ich dein Gedicht gelesen. Es fällt mir schwer um einen Kommentar zu schreiben. Ich wünsche dir ganz viel Kraft um durch diese schwere Zeit zu rudern. Schreiben kann ein Heilmittel sein. Bleibe positiv es wird dir bestimmt helfen.
Liebe Grüße Agnes

Kommentar schreiben zu "Kliniktage sinnvoll nutzen"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.