Wasserfläche grünlich-grau,
fast glatt und eben,
Schilf zu beiden Seiten
und ein Weg daneben,

dort das Boot, …
Schnelle Linien, flink der Stift,
gleitet über das Papier,
nur skizzenhaft das kleine Schiff,

braune Segel, seicht im Wind,
majestätisch gleitet es dahin,
hier noch Schilf und dort der Weg
auch im Hintergrund dass Reet,

das Boot ist fort, ist
aus dem Blick,
ist sicher längst
im Hafen schon zurück,

hier im Bild da ist es fest vertäut,
wie bei einem Fotoklick
mit Stift und Farbe schön gebannt,
als malerischer Augenblick.


© stephanius


7 Lesern gefällt dieser Text.




Unregistrierter Besucher



Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Die Magie des Augenblicks"

Re: Die Magie des Augenblicks

Autor: possum   Datum: 22.09.2017 3:07 Uhr

Kommentar: Danke für dies feine Kunstwerk, welches ich hier durch dein Werk bildlich sehen darf, liebe Grüße!

Re: Die Magie des Augenblicks

Autor: stephanius   Datum: 22.09.2017 8:44 Uhr

Kommentar: Liebe possum,
dank auch Dir und ich freue mich das Du ein Bild vor Dir hast,
dann ist es ja einigermaßen gelungen.
Beste Grüße
st.

Re: Die Magie des Augenblicks

Autor: Ikka   Datum: 22.09.2017 10:21 Uhr

Kommentar: Einen wahrhaft "magischen Augenblick" hast du uns geboten, lieber stephanius!

Schönen Gruß,
Ikka

Re: Die Magie des Augenblicks

Autor: stephanius   Datum: 22.09.2017 10:56 Uhr

Kommentar: Liebe Ikka,
ich danke Dir, freue mich wenn es gezündet hat, ist ja nicht immer einfach die Gedanken so aufzubereiten, dass sie auch
auf die Gegenliebe anderer stoßen.
Beste Grüße Dir
St.

Kommentar schreiben zu "Die Magie des Augenblicks"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.