Du stehst vor einem Schildermeer,
und dir fällt die Entscheidung schwer,
wohin es denn nun gehen soll,
gestern noch fandst das Singen toll,
und nun ist der Mut dazu wieder weg,
ziehst dich selbst ganz schön in den Dreck:

„Ist doch alles nur Mist, nichts lohnt sich,
mit +Lebe deinen Traum+ verschont mich!
Ist doch eh nur alles Lug und Betrug,
und davon gibt’s in der Welt schon genug.
Ich kann nichts und werde nie wer sein,
auf den man stolz sein kann, nein!
Ich bleibe unbedeutend und klein!
Und weil ich so hässlich bin, auch allein!“


© Lisa Marie Szymanek


1 Lesern gefällt dieser Text.



Beschreibung des Autors zu "Du, dein größter Gegner"

Was man sich selbst antun kann...




Kommentare zu "Du, dein größter Gegner"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Du, dein größter Gegner"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.