Ein Leben ohne Schreiben?

Ein Leben ohne Schreiben?
Du liebe Zeit - wie soll das gehen?
Wo sollen dann meine Gedanken bleiben,
wenn sie nicht mehr geschrieben stehen?

Das macht mir Angst - ich bin doch eine Frau!
Unentwegt produziere ich neue.
Bis in den Magen wird mir flau,
weil ich mich so auf's Schreiben freue.

Stell dir vor, ich müsste alles, was ich denke, sprechen!
Diese Art zu Reimen wäre mir ein Graus.
Ich würde alle Rekorde im Reden brechen.
Und nebenbei: das hält ja keiner aus!

Besser doch: Die Worte sind auf Papier gebannt.
Manche ganz hinten in der Schreibtischlade,
denn erst geschrieben habe ich erkannt:
um viele ist es nicht mal schade.

Doch was kümmert mich fremder Hohn?
Lasst mir doch meine Schreiberei.
Gedankenordnung ist mein Lohn
und selten, aber manchmal doch, ist etwas von Wert dabei.


© Verdichter


10 Lesern gefällt dieser Text.












Beschreibung des Autors zu "Ein Leben ohne Schreiben?"

Ich überleg's mir demnächst 2x, mit wem ich meine Hobbies teile.....

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Ein Leben ohne Schreiben?"

Re: Ein Leben ohne Schreiben?

Autor: possum   Datum: 07.05.2019 1:11 Uhr

Kommentar: Hallo liebe Verdichter, warum überlegst du dir es 2 mal mit wem du dein Hobby teilst! Dies braucht man doch nicht, ich persönlich finde, egal ob es Wert für Andere hat oder nicht, wichtig ist, dass die Seele sich ausreden darf und über den Wert ... gibt es eh verschiedene Meinungen ... der Eine liebt Brillianten der Andere die Pflanzen. Mir gefallen deine Werke und ich finde sie pfundig und lese sie gerne, ganz lieben Gruß an dich!

Re: Ein Leben ohne Schreiben?

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 07.05.2019 6:36 Uhr

Kommentar: Liebe Verdichter,
ein Leben ohne Schreiben wäre wie Autofahren ohne Reifen ... und wir hätten alle nichts zu lesen. Hör nicht auf! Übrigens, die Handschrift erzählt viel über einen Menschen ... s e h r sympathisch.
Liebe Grüße
Wolfgang

Re: Ein Leben ohne Schreiben?

Autor: Alf Glocker   Datum: 07.05.2019 7:07 Uhr

Kommentar: Liebe Verdichter - was Du schreibst ist von Wert!

Liebe Grüße
Alf

Re: Ein Leben ohne Schreiben?

Autor: Maline   Datum: 07.05.2019 9:43 Uhr

Kommentar: Ich dachte früher auch, es ist nur ene Spielerei
und von mir nur eine zeitvetreibende Blödelei.
Bis mir jemand sagte, dass dies nicht jeder kann,
nütze das dir gegebene Talent. ich fing ernsthaft zu scheiben an.
Jetzt ist schreiben Freude für mich und auch Therapie,
kann ich doch jetzt viel verarbeiten, wie vorher nie.

Viel Freude am Scheiben! - LG.Maline

Re: Ein Leben ohne Schreiben?

Autor: Ikka   Datum: 07.05.2019 11:55 Uhr

Kommentar: Ohne Schreiben kein ÜBERLEBEN! Da sind wir uns einig, liebe Verdichter, und machen gerne weiter so :)
Lyrischen Gruß,
Ikka

Re: Ein Leben ohne Schreiben?

Autor: Ezra Ypsilon   Datum: 07.05.2019 20:29 Uhr

Kommentar: Nee,nee, laß dir man von keinem was erzählen! Selbst wenn du grottenschlecht schriebst, hat da keiner was zu kritisieren. Tust du aber nicht. Welcher Nerd mag sich da geäußert haben?

Ezra Y.

Re: Ein Leben ohne Schreiben?

Autor: Verdichter   Datum: 19.05.2019 13:13 Uhr

Kommentar: Ihr Lieben, vielen Dank für Gefallen und eure sehr aufmunternden Kommentare.
Ich bleibe hier im Schreiber-Netzwerk, da bin ich gut aufgehoben.
Grüße
Verdichter

Re: Ein Leben ohne Schreiben?

Autor: Verdichter   Datum: 19.05.2019 13:14 Uhr

Kommentar: Ihr Lieben, vielen Dank für Gefallen und eure sehr aufmunternden Kommentare.
Ich bleibe hier im Schreiber-Netzwerk, da bin ich gut aufgehoben.
Grüße
Verdichter

Kommentar schreiben zu "Ein Leben ohne Schreiben?"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.