Im Lorbeerbusch am Wegesrand
singt schrill ein Frühlingsbote.
Freudig ziehe ich durchs Land,
genieße jede Note.

Emsig summt es in den Bäumen,
reicher Blütenpracht.
Lausche, dies nicht zu versäumen,
wenn das Leben lacht.

Wärmend dieser Hauch von Licht
jüngster Farbenpracht,
da Frühlingsleuchten Trübsal bricht
und Lebensmut erwacht.

Blumen zieren meinen Weg
durch den lauen Wind.
Aug und Ohr sind angeregt,
wenn je mein Tag beginnt.

Strahlend wirkt mir mein Gemüt
vom Wegesrand zu naschen.
Stärkend speist mein Herzschlag mit,
des Lebens stark zu machen.

Achtsam, so mein Weg auf Erden,
sammle ich mit meinen Sinnen,
jede Frucht zum glücklich werden,
um im Gleichgewicht zu schwimmen.


© Jens Lucka


13 Lesern gefällt dieser Text.





Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Früchte des Weges"

So versuche ich doch, stets mit offenen Sinnen durch die Welt zu laufen, das Leben drum herum nicht zu verpassen.

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Früchte des Weges"

Re: Früchte des Weges

Autor: Angélique Duvier   Datum: 11.05.2022 23:33 Uhr

Kommentar: Wow, dass nenne ich gelungene Dichtkunst!

Liebe Grüße,

Angélique

Re: Früchte des Weges

Autor: Alf Glocker   Datum: 12.05.2022 7:26 Uhr

Kommentar: wunderbar!!

LG Alf

Re: Früchte des Weges

Autor: Jens Lucka   Datum: 12.05.2022 9:14 Uhr

Kommentar: Ich danke euch ihr Lieben.

Ich weiß nicht.,weshalb es unter Ostergedichte steht. Hatte es unter Lebensgedichte eingesetzt.

Liebe Grüße von Jens

Re: Früchte des Weges

Autor: Kathleen   Datum: 12.05.2022 10:08 Uhr

Kommentar: Lieber Jens,

ein wirklich schönes Gedicht mit so viel Achtsamkeit und Gefühl geschrieben. Gefällt mir wunderbar.

Liebe Grüße

Kathleen

Re: Früchte des Weges

Autor: Sonja Soller   Datum: 13.05.2022 9:38 Uhr

Kommentar: Lieber Jens, hier ist dir wieder ein ganz wunderbares Gedicht gelungen!!
Chapeau!!!

Herzliche Morgengrüße aus dem heute etwas trüben Norden, Sonja

Re: Früchte des Weges

Autor: Louisé   Datum: 14.05.2022 14:10 Uhr

Kommentar: Lieber Jens,

deine Gedichte über die Natur genieße ich immer sehr! Du sprichst mir aus der Seele. Das kannst du wirklich gut, bitte mehr davon :)

Liebste Grüße
Louisa

Re: Früchte des Weges

Autor: Jens Lucka   Datum: 14.05.2022 15:07 Uhr

Kommentar: Ihr Lieben, ich sitze im Garten und genieße den Frühling. Hier wird man wieder wunderbar aufgeladen. Aller Müll aus dem Kopf aussortiert und der Appetit fürs Leben stark angeregt.
Da sitzen wir wohl im selben Boot.
Ich danke euch und drücke euch ganz herzlich.

Jens

Re: Früchte des Weges

Autor: Verdichter   Datum: 15.05.2022 22:31 Uhr

Kommentar: Das ist Sinnesfreude beim Lesen!

Gruß, Verdichter

Kommentar schreiben zu "Früchte des Weges"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.