Schwerelos glitt ich dahin,
Die Welt unter mir.
Ich schwebte über den Wipfeln
Der Bäume, den Dächern der Häuser,
Und spürte nicht einen Hauch
Von Angst oder Unbehagen,
Nur pure Leichtigkeit,
Freiheit und Glück.
Wie schön wäre es,
Wenn alles nicht nur ein Traum,
Den ich träumte in der Nacht.
Wenn ich fliegen könnte,
Fliegen wie ein Vogel,
Ganz wirklich in dieser Welt.


© Monika Hensel


3 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Schwerelos"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Schwerelos"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.