Windjammer

Die Menschen am Ufer warten gespannt,
schauen auf's Wasser wie gebannt.
Und dann - endlich - wird der Ruf vernommen:
Sie kommen! Seht, wie sie kommen!

Windjammer, jährliche Parade.
Wunderschön, nur eins ist schade:
denn es fehlt eine - die Gorch Fock,
die liegt noch auf dem Trockendock.

Ansonsten Schiffe jeder Klasse:
Großsegler, Jolle, Yacht, Brigg und Barkasse.
Die langsamen, sowie die schnellen
durchschneiden, leicht gekrängt, die Wellen.

Der Kurs ist raus, auf's offne Meer.
Da gehen sie hin, da kommen sie her.
In der Sonne leuchten die Segel weiß,
gebrasst, gerefft auf Skippers Geheiß.

Großsegel, Besan, Fock oder Rah,
hart am Wind, gefährlich beinah.
Sie können nicht kreuzen, in dieser Bucht,
da hilft nur eins: nach vorn die Flucht!

Wie's Publikum nur schaut und staunt
und es leise durch die Menge raunt,
ein "Ah!", ein "Oh!", ein "grandios!"
seit es an Bord hieß "Leinen los!"

Dann sind sie vorbei, hinaus auf See.
An jeder Küste, luv und lee
bestaunte man das große Spektakel.
(Die Kieler Woche selbst war ein Debakel)


© Verdichter


12 Lesern gefällt dieser Text.






Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher




Beschreibung des Autors zu "Windjammer"

Metrum adé,
das Scheiden tat weh.
Es wurde Opfer langer Sätze,
die ich trotzdem oder deshalb schätze...

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Windjammer"

Re: Windjammer

Autor: agnes29   Datum: 12.09.2020 21:49 Uhr

Kommentar: Liebe Verdichter,
jetzt bin ich mal neugierig, du hast alles so toll beschrieben als ob du dort warst. Ich habe es gerne gelesen. das passende Bild hast du auch dazu gefunden. Sehr schön!

Liebe Grüße,
Agnes

Re: Windjammer

Autor: Herbert Kaiser   Datum: 12.09.2020 23:14 Uhr

Kommentar: Ich habe leider von Schiffen und Segeln null Ahnung. Dein Gedicht macht so fachkundig aber Lust darauf. Ich würde glatt sagen: Kapitän ahoi, ich bin dabei...
Deine sprachliche Meisterschaft muss ich nicht extra erwähnen, ich habe sie einfach genossen. Wunderbarer Text.

Lg Herbert

Re: Windjammer

Autor: Bluepen   Datum: 13.09.2020 7:50 Uhr

Kommentar: Liebe Verdichter,

wie immer toll geschrieben und das Metrum ist auch OK.
Ich liebe ja Schiffe und Wasser und habe auch die berühmte Gorch Fock in Hamburg schon auf der Elbe bei ihrer Fahrt zur Nordsee bewundern können.

LG - Bluepen

Re: Windjammer

Autor: Alf Glocker   Datum: 13.09.2020 8:56 Uhr

Kommentar: ein schönes See-Stück!

LG Alf

Re: Windjammer

Autor: Verdichter   Datum: 13.09.2020 11:51 Uhr

Kommentar: Liebe Freunde, wieder einmal Dank für euer Gefallen!
Agnes: ich war schon sehr oft da, als gebürtige Kielerin. Früher auch dabei, aus dieser Zeit stammt mein Foto, es ist ein eigenes.
Zum Thema Gorch Fock möchte ich zufügen, dass ich gar nicht dafür bin, das Schiff für so aberwitzig viele Millionen wieder herzustellen, aber sie war eine stolze Schönheit und Anführerin der Parade und ihr Fehlen ist nach wie vor schade.
2020 war eine abgespeckte Version, viele ausländische Großsegler fehlten, das sonst übliche Gewusel von über 3 Mio Zuschauern zur Kieler Woche gab es gar nicht, die stattfinden Veranstaltungen mussten vorab gebucht werden und blieben häufig leer. Das Wetter war pünktlich ungastlich, wie zu fast jeder Kieler Woche, da hat der September nicht geholfen. Man hat's ja für die Segelsportler stattfinden lassen und da mehrere Regattasiege an meinen Heimatort Strande gingen, war's mir recht. Schön ist was anderes.
Lieben Gruß aus dem nun wieder spätsommerlichen östlichen Norden
Verdichter

Re: Windjammer

Autor: Sonja Soller   Datum: 13.09.2020 11:56 Uhr

Kommentar: Sehr schön beschrieben, liebe Verdichter,
habe es auch schon beobachten dürfen !!

Herzliche Sonntagsgrüße aus dem nödlichen Norden, Sonja

Re: Windjammer

Autor: possum   Datum: 15.09.2020 2:08 Uhr

Kommentar: Dies ist herrlich beschrieben, liebe Verdichter,
hier in meiner Gegend findet auch oft so etwas statt, aber nun mit dem Findling ... Virus, wird leider Alles anders,

lieben Gruß!

Re: Windjammer

Autor: Mark Widmaier   Datum: 23.09.2020 14:27 Uhr

Kommentar: Du darfst dieses Gedicht auch zu Recht schätzen, liebe Verdichterin. Ich finde es toll und vor allem auch die Anmerkung drunter. Metrik ist generell schon wichtig, aber man sollte in bestimmten Situationen auch nicht ihr Sklave sein. Regeln dürfen auch gebrochen werden, wenn der Gedankenrausch alles überflutet...und eben auch die Regeln ;-) Und soo unmetrisch ist es gar nicht ;-) Ich konnte es flüssig lesen.

Herzliche Grüße von Mark

Re: Windjammer

Autor: Jens Lucka   Datum: 24.09.2020 20:42 Uhr

Kommentar: Liebe Verdichter . Ich bin an der See, dicht am Strande aufgewachsen und fühle mich in diesen Zeilen herrlich zu Hause. Vielen Dank dafür.

LG Jens

Kommentar schreiben zu "Windjammer"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.