Es kam die Zeit, wo Schatten

einfach keine Lust mehr hatten

an ihren Herrn zu kleben.


Sie schlossen einen Bund

aus einem einz'gen Grund:

Sie wollten führ'n ihr eig?nes Leben.


Sie trafen sich bei Nacht,

wo kein Mensch hätte gedacht,

dass er ohne Schatten war.


Die Schatten suchten nun nach Wegen

ihr eig'nes Dasein wohl zu pflegen.

Die Zeit des Aufstands war sehr nah.


Zu gleicher Zeit, ob nah, ob fern

entzogen sie sich ihren Herrn.

Freiheit nur war ihr Bedarf.


Jedoch ihr Leben kurz bloß war,

denn keiner war ja jetzt mehr da,

der sie, die Schatten, warf.


© WolfgangBrunner


2 Lesern gefällt dieser Text.





Kommentare zu "Aufstand der Schatten"

Re: Aufstand der Schatten

Autor: JensLöser   Datum: 20.06.2010 6:15 Uhr

Kommentar: schöne Idee, wundervoll und bildhaft dargestellt, sehr ispirierend
lg jens

Kommentar schreiben zu "Aufstand der Schatten"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.