Weiße Schneekristalle
zart und schön
verschwinden hinter
den kalten Wipfeln
der stehenden Zeit

Das Leben erlischt
oder schläft
im Kreis des Kampfes
erfüllt sich das Sein
nackt unter Fels und Stein

Ohne Kompromiss
wer hier zusammen ist
ist es auf immer und
in heißer Tiefe
die niemand versteht
der denkt und eben
nur wer fühlt.

Dampft der Atem
wie Schnauben des Bison
auf wilder Prärie
himmlischer Garten
voll schöner Arten


© Copyright 2018 J. Renner


11 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Nur wer fühlt"

Re: Nur wer fühlt

Autor: possum   Datum: 29.12.2018 0:38 Uhr

Kommentar: Gefällt mir sehr, gerne habe hier angehalten, glG!

Kommentar schreiben zu "Nur wer fühlt"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.