Wenn ich so überlege,wie ich gegangen,
die Wege,die kurzen und die langen,
die schweren und die leichten,
die mühsam nur erreichten,
dann halt ich inne,im wahrsten Sinne,
und lausch der Meise,die ihre Weise,
eindringlich und doch leise,
vor mir zum besten gibt,
frei ist nur wer liebt,
das Leben das uns gegeben,
denn es ist gut,nur Mut!


© Hannes Lapesch


4 Lesern gefällt dieser Text.





Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Wege"

Re: Wege

Autor: Karin1602   Datum: 25.10.2021 19:11 Uhr

Kommentar: Ein wunderschönes Stimmungsbild! Das Gedicht regt zur eigenen Reflexion an - ein sehr schönes „ Ja“ zu Leben. Liebe Grüße Karin1602

Re: Wege

Autor: Michael Dierl   Datum: 27.10.2021 1:00 Uhr

Kommentar: Hallo, ja hat mir gefallen Dein Gedicht!

lg Michael

Kommentar schreiben zu "Wege"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.