Obwohl sie sich sehr nahe waren,
näher kamen sie sich kaum.
Das war jedoch vor vielen Jahren,
es ist wie ein entfernter Traum.

Zeit trübt manchen klaren Blick,
die Sanduhr rieselt immer schneller.
Schau nach vorn und nicht zurück.
Komm heraus aus deinem Keller.

Denkst daran was dir jetzt fehlt.
Du kommst ins Licht und fühlst dich gut.
Bist vom Nahsein so beseelt.
Doch dazu fehlt dir noch der Mut.

Die Zeiger drehen sich immer gleich
und du versuchst da mitzulaufen.
Die Beine werden langsam weich.
Nein, Nähe kann man sich nicht kaufen!


© Hajo Schweimler


7 Lesern gefällt dieser Text.









Beschreibung des Autors zu "nah dran"

Nur wer sich selbst nah ist, kann auch die Nähe anderer Menschen empfinden.

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "nah dran"

Re: nah dran

Autor: Callme-ismael   Datum: 14.07.2019 11:35 Uhr

Kommentar: ... wohl wahr
:)

Chapeau!

Grüße & Ahoi
ismael

Re: nah dran

Autor: Ikka   Datum: 14.07.2019 18:41 Uhr

Kommentar: Gefällt mir sehr gut, lieber Hajo!
Lieben Sonntagsgruß,
Ikka

Re: nah dran

Autor: Verdichter   Datum: 14.07.2019 22:09 Uhr

Kommentar: ...und nicht nur empfinden, sondern auch ertragen und im besten Fall mögen.
Gute Zeilen!

Gruß, Verdichter

Re: nah dran

Autor: Maline   Datum: 15.07.2019 10:16 Uhr

Kommentar: formidabel! Grüsse Maline

Re: nah dran

Autor: hayodelight   Datum: 15.07.2019 10:57 Uhr

Kommentar: Ich danke Euch für Eure konstruktiven und positiven Kommentare.Eure Worte bedeuten mir sehr viel.

Kommentar schreiben zu "nah dran"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.