Wundersamer Weg-
mal steil,
mal eben,
oft einsam.
Und -
man muss ihn gehn.

Oftmals sieht man
rein die Schatten
und die Mühlen
der Vergangenheit,
gegen die man stets zu kämpfen hatte.

Glückliche Momente
rücken im Gedächtnis
viel zu schnell
und viel zu weit
nach hinten,
geraten in Vergessenheit -
Doch ich nehme mir die Zeit,
hindere sie am Verschwinden.

Sind so schön
und auch so wichtig -
all das Schmerzhafte
erscheint mit ihnen nichtig.

Ich male in bunten Farben -
Schwarz-weiß wollte zu viel meines Glückes haben.
Und kommt die Trauer doch mal zurück -
Schmiede ich mir neues Glück.

Denn:
Ein Mensch, der nach Glück strebt,
geht, egal was kommt,
stets seinen eigenen Weg.


© so21me


5 Lesern gefällt dieser Text.





Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Glück schmieden"

Re: Glück schmieden

Autor: Varia Antares   Datum: 02.09.2018 14:46 Uhr

Kommentar: Ein toller, aufbauender Text. :-)

Ja, es gibt viele Mühlen oder Hindernisse im Leben, aber eben auch viele GUTE Erlebnisse. Aber die nehmen wir oft als selbstverständlich und übersehen sie manchmal vielleicht sogar oder vergessen sie.

Wenn wir jedoch gezielt darauf achten, wird uns manchmal bewusst, dass es doch auch gute Momente gibt.

Danke fürs Posten dieses schönen Textes!

LG
Varia

Re: Glück schmieden

Autor: so21me   Datum: 02.09.2018 23:29 Uhr

Kommentar: Danke Varia, ein sehr aufbauender Kommentar. Und es freut mich sehr, dass dir mein Gedicht gefällt.

Du hast vollkommen recht mit deiner Ansicht, ich bin auch der Meinung, dass wir, umso mehr Probleme vorhanden sind, verlernen positiv zu denken und uns an den schönen Dingen zu erfreuen.

Lieben Gruß,

so21me

Kommentar schreiben zu "Glück schmieden"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.