Einsam

© Eleonore Görges

Einsam

Verlassen abends alle Straßen,
wenn die Stadt sich schlafen legt,
einsam auch die kleinen Gassen,
öde, trostlos, leergefegt.

Nur der Bettler schaut durch jede Scheibe,
jede Tür, in jeden Schacht,
auf der Suche nach der Bleibe,
die ihn trägt durch diese Nacht.

Einsamkeit macht tränenleer,
schenkt dem Geiste nur noch Schmerz,
des Bettlers Füße, bleiern schwer,
sind sie doch müde, müde wie sein Herz.


© Eleonore Görges


10 Lesern gefällt dieser Text.








Unregistrierter Besucher





Kommentare zu "Einsam"

Re: Einsam

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 30.10.2020 12:53 Uhr

Kommentar: Liebe Eleonore,
die Realität deines Gedichts ist erdrückend. Diese Menschen haben es schon so schwer, und durch Corona wird es nicht leichter. Zusammen mit deinem passenden Bild ist dein Gedicht zum Heulen, aber es rüttelt auch wach.
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Einsam

Autor: Vergissmeinnicht   Datum: 30.10.2020 18:42 Uhr

Kommentar: Macht mich irgendwie traurig... aber das ist die Realität... leider.
Aber das Gedicht ist dir gelungen der Meinung ist das Vergissmeinnicht.

Re: Einsam

Autor: agnes29   Datum: 30.10.2020 23:33 Uhr

Kommentar: Der Bettler tut mir leid, es werden immer mehr auch hier bei uns.
Dein Gedicht ist die Wirklichkeit Sehr schön geschrieben.
Ich wünsche dir eine gute Nacht.

Liebe Grüße Agnes

Re: Einsam

Autor: Bluepen   Datum: 31.10.2020 9:03 Uhr

Kommentar: Liebe Eleonore,

dein Gedicht ist nicht nur beeindruckend gut geschrieben, sondern hat auch inhaltlich eine grosse Aussagekraft. Zusätzlich wird es noch durch das tolle Foto aufgewertet.

LG - Bluepen

Re: Einsam

Autor: Jens Lucka   Datum: 31.10.2020 19:25 Uhr

Kommentar: Und gerade in dieser Zeit erschwert sich Ihr Schicksal noch mehr. Wenn auch andere Menschen die Straßen meiden und ,,noch" weniger Beachtung schenken.
Das ist ein sehr trauriges Tema.

Liebe Grüße von Jens

Re: Einsam

Autor: Michael Dierl   Datum: 01.11.2020 22:37 Uhr

Kommentar: Schönes Gedicht aber sehr trauriger Inhalt aber so ist das Leben manchmal. Der eine hat Pech der andere Glück und wieder andere im Wechsel von den beiden Zuständen. Es gibt leider zu viele in unserem Land. Eine Schande für so ein reiches Land dass Menschen draußen auf der Straße leben müssen!

LG Michael

Re: Einsam

Autor: Eleonore Görges   Datum: 02.11.2020 17:31 Uhr

Kommentar: Hallo ihr Lieben,
ganz herzlichen Dank für eure Zeit und eure Kommentare!
Ich freue mich sehr darüber :-)
Es freut mich auch, dass ihr alle Mitgefühl und Herz zeigt, danke dafür!

Ja, leider gibt es diese Menschen, die keine Bleibe mehr haben, die eigentlich nichts mehr haben... wer weiß, welche Schicksale hinter jedem stecken.

Lieber Grüße, Eleonore

Kommentar schreiben zu "Einsam"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.