Nestbau

Draußen rauscht der Regen nieder,
legt sich nass und schwer auf jedes Laub.
Und doch weiß ich: das trocknet wieder,
bin für Blitz und Donner taub.

Von meiner warmen Stube aus
kann ich auf jedes Wetter schauen.
Und hätte ich noch gar kein Haus,
wär's Zeit sich eins zu bauen.

Mensch oder Tier baut sich sein Nest,
wo er sicher ist im Sturmgebrause.
Wo er die Welt die Welt sein lässt,
denn jedes Herz braucht ein Zuhause.


© Verdichter


14 Lesern gefällt dieser Text.










Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Nestbau"

Re: Nestbau

Autor: Vergissmeinnicht   Datum: 15.06.2019 19:39 Uhr

Kommentar: Oh... das ist ja Zuckersüss... und ich gebe dir Recht... jeder egal ob Mensch oder Tier... wir brauchen alle ein "Zuhause". Liebe grüße vom Vergissmeinnicht.

Re: Nestbau

Autor: hayodelight   Datum: 15.06.2019 20:07 Uhr

Kommentar: Sehr liebevoll gedichtet. Wunderbar!

Re: Nestbau

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 15.06.2019 21:59 Uhr

Kommentar: Liebe Verdichter,
es tut richtig gut, mal ein Gedicht zu lesen, welches mit Poesie nicht so überladen ist. Bei deinem Gedicht muss man sich gedanklich und gefühlsmäßig keinen abbrechen, irgendwas zu sehen oder zu spüren, was gar nicht da ist. Vielleicht kommt da der Techniker zu sehr in mir durch, aber ich mag Werke, so als wenn ich in der Welt spazieren gehe und das in mich aufsauge, ohne Fisimatenten. So wie dein Gedicht.
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Nestbau

Autor: Ikka   Datum: 15.06.2019 22:29 Uhr

Kommentar: Liebe Verdichter, dein Gedicht besticht durch eine wunderbare Sprachnatürlichkeit, ganz dem Thema "Nestbau" angemessen. Warmherzig verfasst!
"Wo gehen wir denn hin? - Immer nach Hause." (Novalis)
Dies ist eines meiner Lieblingszitate.
Lieben Gruß,
Ikka

Re: Nestbau

Autor: Manfred Andreas   Datum: 16.06.2019 1:10 Uhr

Kommentar: Liebe Verdichter, Du bringst in einer wunderbar natürlichen Sprache etwas zum Ausdruck, was ganz wesentlich ist wohl für jeden von uns, wohl auch für jeden Menschen. Die Sehnsucht nach Geborgenheit. John O'Donohue nannte es " Echo der Seele ". Das Zuhause gehört in jeder Hinsicht dazu.
Liebe Grüße,
Manfred Andreas

Re: Nestbau

Autor: possum   Datum: 16.06.2019 3:04 Uhr

Kommentar: Liebe Verdichter,
och dies ist so herzerwärmend hier in deinem Werk,
auch das Bild wundervoll, ganz ganz toll,
gerne stehen geblieben,
liebste Grüße kommen sogleich zu dir!

Kommentar schreiben zu "Nestbau"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.