Die letzte Rose

Die letzte Rose ist verblüht.
Nichts konnte ihr Sterben hindern.
Kein Gott hat sich hierher bemüht,
um wenigstens den Schmerz zu lindern.

Unerbittlich fiel ein Blatt nach dem andern.
Ihre Schönheit blieb bis zuletzt bestehen.
In welches Reich wird ihre Seele wandern?
Ich muss lernen zu verstehen.

Lange hat die Rose mit dem Frost gerungen.
Schönheit, Duft und Dornen waren ihre Gaben.
Es bleiben nur Erinnerungen,
damit wir auch im Winter Rosen haben.

Die letzte Rose


© Verdichter


13 Lesern gefällt dieser Text.




Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Die letzte Rose"

Manchmal kommt der Winter einfach zu früh.

Diesen Text als PDF downloaden



Weitere Trauergedichte

Falsch gemacht

Hilfloses Schweigen

Mein Bruder

stairway to heaven

Mutterherz



Kommentare zu "Die letzte Rose"

Re: Die letzte Rose

Autor: Ezra Ypsilon   Datum: 30.09.2017 1:48 Uhr

Kommentar: Liebe Verdicher,
ich dachte, es gäbe kaum schönere Worte zur Trauer als deine "Totenwache", aber auch diese Zeilen sind wundervoll sensibel und eine innige Hommage an deine Rose. Ich fühle mit dir...

Re: Die letzte Rose

Autor: Ezra Ypsilon   Datum: 30.09.2017 1:50 Uhr

Kommentar: Und noch ein paar Worte nach Barbara Streisand:
Take your broken heart and turn it into art.
Das ist dir wunderbar gelungen.

Re: Die letzte Rose

Autor: Ikka   Datum: 30.09.2017 16:41 Uhr

Kommentar: Danke, liebe Verdichter, für dein wunderbares Gedicht und das klassisch-ästhetische Bild dazu.
Ja, von Rosen kann man leben ... gerne verweise ich einmal auf den Text "Das Geschenk" von Josef Bill, in dem die Hauptpersonen Rainer Maria Rilke und eine Bettlerin sind. Vielleicht ist er dir ja bekannt.
Anerkennenden Gruß,
Ikka

Re: Die letzte Rose

Autor: Verdichter   Datum: 30.09.2017 19:07 Uhr

Kommentar: Vielen Dank an alle Liker. Ich bin sehr berührt von euren Kommentaren. Vielen Dank.

Re: Die letzte Rose

Autor: Susan Melville   Datum: 12.10.2017 11:09 Uhr

Kommentar: Das Gedicht assoziert bei mir doch gleich das Lied "The rose" von Bette Middler.

"Just remember in the winter
Far beneath the bitter snow
Lies the seed that with the sun's love,
In the Spring becomes the Rose"

Kommentar schreiben zu "Die letzte Rose"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.