Die alten Säcke fühlen sich fit,
Rentner mit verrückten Hobbys,
der Körper macht unfreiwillig mit,
meinen, sie wären die Profis.
Beginnender Leidensweg,
besser … Finger weg.

Ein Motorrad muss jetzt her,
kommen kaum drauf auf den Bock,
auch der Schulterblick fällt schwer,
Beschleunigung, Kreislaufschock.
Beginnender Leidensweg,
besser … Finger weg.

Ein Sportwagen wäre nicht schlecht,
das nötige Kleingeld hat man jetzt,
Ersatz für das versagende Gemächt,
das Auto in Kürze tatternd zerfetzt.
Beginnender Leidensweg,
besser … Finger weg.

Golf spielen, das soll so was heißen,
kaum einer wird den Ball noch treffen,
pro Schlag wird eine Bandscheibe reißen,
statt passendem Eisen nach Salbe kläffen.
Beginnender Leidensweg,
besser … Finger weg.

Man(n) kauft sich endlich eine Kreissäge,
zitternd davor das blinde Grubenpferd,
fünf Dioptrien, abgerutscht, Umschläge,
ins Krankenhaus wäre jetzt nicht verkehrt.
Beginnender Leidensweg,
jetzt sind die … Finger weg.

Finger weg

© Pixabay


© Wolfgang Sonntag


27 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Finger weg"

Dieses Gedicht ist auch selbstkritisch.

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Finger weg"

Re: Finger weg

Autor: Alf Glocker   Datum: 04.05.2022 8:01 Uhr

Kommentar: Ui! Sagenhaft!

Liebe Grüße
Alf

Re: Finger weg

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 04.05.2022 8:57 Uhr

Kommentar: Lieber Alf,
ich danke dir.
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Finger weg

Autor: Sonja Soller   Datum: 04.05.2022 11:45 Uhr

Kommentar: Wow, lieber Wolfgang,
dann weißt du ja Bescheid...hahaha!!

Herzliche Grüße aus dem sonnigen Norden, Sonja

Re: Finger weg

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 04.05.2022 14:05 Uhr

Kommentar: Ja, liebe Sonja,
ich weiß Bescheid.
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Finger weg

Autor: Michael Dierl   Datum: 04.05.2022 14:05 Uhr

Kommentar: Hallo Wolfgang, da ist schon sehr viel Wahrheit dran. Oftmals hört man im Straßenverkehr davon, dass Motoradfahrer von älteren Verkehrsteilnehmer übersehen werden, der Nacken schmerzt beim Rückwärtsfahren etc. Hast Du gut eingefangen! Liest sich wie ein Warnhinweis des ADACs. :-)

lg Michael

Re: Finger weg

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 04.05.2022 14:13 Uhr

Kommentar: Danke lieber Michael,
dein Kommentar geht runter wie Öl. Mein Gedicht soll Aufklärung sein. Es gibt natürlich immer Leser, die es in den falschen Hals bekommen.
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Finger weg

Autor: Jens Lucka   Datum: 04.05.2022 21:25 Uhr

Kommentar: Wie siehts mit dem Angeln aus ;-)) Hihi... Auch da ist bestimmt ein Haken dranne.
Ich denke, das Schreiben ist so ziemlich eine Unfallfreie Zone .

Liebe Grüße von Jens

Re: Finger weg

Autor: NERVENSCHMIED   Datum: 05.05.2022 7:19 Uhr

Kommentar: Lieber Wolfgang,sehr gut geschrieben.Rainhard Fendrich sang einmal:"Der Kopf wird alt,die Phantasie bleibt jung..."
LG Hannes

Re: Finger weg

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 05.05.2022 8:55 Uhr

Kommentar: Vielen Dank,
lieber Jens - Ja, eine Strophe über's Angeln wäre eine Idee. So mancher verschwand ...
lieber Hannes - Bei meinen realitätsnahen Gedichten erleben einige ein Déjà-vu.
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Finger weg

Autor: Golik   Datum: 10.05.2022 9:59 Uhr

Kommentar: Ich muss Perca recht geben! Das Gedicht wirkt auf mich diskriminierend. Ich kenne viele Rentner, die aktiv sind, so auch mein Vater, er ist 80 Jahre alt, er war Bäckermeister, er backt noch heute die besten Brote und zaubert köstliche Kuchen und Torten, sein Hobby ist es alte Radio und Fernsehgeräte zu reparieren, Freunde und Nachbarn, nehmen seine Hilfe gern in Anspruch, denn er bekommt sie wieder hin, "ohne sich oder andere dabei zu verletzen". Jeder Mensch, ob jung oder alt, der intelligent genug ist um seine Grenzen zu kennen, sollte sich nicht abstempeln lassen. Mich wundern auch ihre unzähligen Likes von unzähligen Besuchern, vielleicht alle von Rentnern die sich langweilen. Denn das Gedicht ist doch wohl eher ein Schreibversuch. Hier stimmt nicht einmal die Metrik.

L.G.

Golik

Re: Finger weg

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 10.05.2022 11:03 Uhr

Kommentar: Die Metrik stimmt nur für Leute, die Kunst verstehen.
LG Wolfgang

Re: Finger weg

Autor: Michael Dierl   Datum: 10.05.2022 18:59 Uhr

Kommentar: Hi Wolfgang, ja es ist wirklich schlimm, dass manche Leute zwei Hälse haben, einen falschen und einen richtigen! Nach denen müßten dann alle Warnhinweise und gut gemeinte Ratschläge in den Wind schlagen. Ich sehe es schon kommen, dass mehr Opies mit abgeschnittenen Händen und Beinen die OP-Säle füllen in der Hoffnung, dass man sie wieder annähen kann für den nächsten Akt der Selbstzerstümmelung. Ähnliches wie Dein Gedicht stand im übrigen in einer Sägerei in der ich mir Bastelholz vor ein paar Jahren geholt habe. Scheinbar braucht der Mensch hin und wieder solche Schilder sonst würde er auch statt rechts lieber links auf der Autobahn fahren - warum, weil's mal was anderes ist und einfach Spaß macht. So wie das wilde Pferd, dass man lieber von der Seite aufzäumen sollte als von hinten aber trotzdem mal versucht ob das nicht besser von hinten geht hahahaaaaaaa........!

lg Michael

Kommentar schreiben zu "Finger weg"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.