Verdrecktes Wasser, vergoldete Finger,
böse Taten ohne Rüge,
trockene Bäche, reißende Flüsse,
rutschige, blutige Abzüge.

Doch so sehr wie ich mich ekel,
wie es mir den Atem raubt,
ich bin ein Teil von dir,
meine Hände sind verstaubt.

Ich warte nur auf die richtige Zeit,
wie eine noch verschlossene Blüte.
Überarbeite gerade meine Gedanken,
Widerstand wird erregt durch Güte.

Vielleicht bin ich nur ein kleiner Schmetterling,
doch du glaubst nicht was nur ein Flügelschlag,
selbst hoch oben weit im Himmel,
für einen Wind zu erzeugen vermag.

Das ist mein letzter Tanz,
der Tatendrang lässt meine Finger glühen,
meine Hände sind entstaubt.
Ich bin bereit zu blühen.


© Louisa Dittert


8 Lesern gefällt dieser Text.






Unregistrierter Besucher


Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Flower Power"

Re: Flower Power

Autor: Ikka   Datum: 08.10.2019 22:54 Uhr

Kommentar: Du blühst schon, liebe Louisé! Bleibe dran an deiner schönen Poesie!
Lieben Abendgruß,
Ikka

Re: Flower Power

Autor: Louisé   Datum: 08.10.2019 23:02 Uhr

Kommentar: Wie lieb von dir Ikka :) Ich freue mich sehr über die netten Kommentare !
Liebe Grüße zurück :)

Re: Flower Power

Autor: possum   Datum: 09.10.2019 1:40 Uhr

Kommentar: Liebe Louise,
dies hast du wundervoll verfaßt, sehr gerne hier eine Weile angehalten,
lieben Gruß!

Re: Flower Power

Autor: Soléa   Datum: 10.10.2019 7:35 Uhr

Kommentar: "Flower Power" und Frauen Power, lassen nicht nur Schmetterlinge entfalten …

Liebe Grüße
Soléa

Kommentar schreiben zu "Flower Power"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.