Menschen hasten, Menschen eilen,
können nirgendwo verweilen,
kaufen hier und kaufen dort,
irren nur von Ort zu Ort,
sind eingesperrt in Fremdbestimmung,
nicht autonom in Selbstbesinnung,
kommen kaum mehr noch zur Ruh,
vergessen den Weg vom Ich zum Du,
sind nur Rädchen im Getriebe,
melden den Verlust der Liebe!


© Alfred Plischka

0 Lesern gefällt dieser Text.




Kommentare zu "Der rastlose Mensch in der modernen Welt"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Der rastlose Mensch in der modernen Welt"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.