Zu
gescheit?

Massenzucht

massen ... flucht
massen ... sterben
zu viel scherben
und wer wohl
löst den schuldschein aus
in diesem kalten graus

man nennt uns ... h o m o ... s a p i e n s ...

es klingt schon toll dieses latein
und die ... v e r s t e h e n d e n ...
solls übersetzt
in deutscher sprache sein
allen gemeinheiten
zum trotz
kaum jemand ... säubert
den eigen rotz
denn wir sind hier
die ganz ... g e s c h e i t e n ...

so werden uns gar ... klug
immerzu voran
selber ins unheil

... l e i t e n ...


. possum .

Zu gescheit?

© possum


© possum


19 Lesern gefällt dieser Text.





Unregistrierter Besucher





Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher






Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Zu gescheit?"

Re: Zu gescheit?

Autor: Alf Glocker   Datum: 03.12.2017 7:57 Uhr

Kommentar: Das kommt hin!

LG Alf

Re: Zu gescheit?

Autor: Ines tells. Yeah!   Datum: 03.12.2017 8:40 Uhr

Kommentar: Intelligenz geht leider nicht zwangsläufig mit Weisheit einher.
Werden die Verstehenden noch rechtzeitig verstehen?

Beste Grüße
Ines

Re: Zu gescheit?

Autor: possum   Datum: 03.12.2017 21:38 Uhr

Kommentar: Hallo lieber Alf und liebe Ines, ich hoffe aus Herzen, dass die Weisheit doch irgendwann noch vor der Gescheitheit ihren Platz einnimmt ... herzig Dank fürs Kommen hier und liebe Grüße in eueren späten Abend, sowie auch euch lieben Knöpfern!

Re: Zu gescheit?

Autor: Kurab   Datum: 08.12.2017 21:15 Uhr

Kommentar: Sehr schönes Gedicht und zugleich inspirierend.

Re: Zu gescheit?

Autor: possum   Datum: 09.12.2017 0:21 Uhr

Kommentar: Danke herzlich lieber Kurab, da freu ich mich, liebe Grüße!

Re: Zu gescheit?

Autor: monti   Datum: 11.12.2017 5:02 Uhr

Kommentar: Liebe Possum, hierauf darf ich mit einem Wortspiel antworten: ZUGESCH(N)EIT
Das fiel mir ein, weil wir hier frisch gefallenen Schnee genießen dürfen - philosophische Assoziationen weckend. Danke liebe Possum für alle deine wunderbaren Werke. glg

Re: Zu gescheit?

Autor: possum   Datum: 11.12.2017 8:38 Uhr

Kommentar: Danke dir liebe Monti, ich habs gehört wie schöns schon schneit bei euch, auch ich danke dir für deine wundervollen Werke und wünsch dir Alles Liebe über die Welt!
Genieße noch deinen Tag, herzig Grüße!

Re: Zu gescheit?

Autor: Piscium   Datum: 15.12.2017 13:42 Uhr

Kommentar: Stand nicht früher in den Büchern "homo sapiens sapiens" (der sehr gescheite Mensch) und dann hat man festgestellt "oh Gott, die wählen ja immer noch Trump, belassen wir es mal bei homo sapiens..."?
Wenn dann nur noch der homo übrig bleibt, sollte man sich vielleicht Gedanken machen...

Re: Zu gescheit?

Autor: possum   Datum: 16.12.2017 1:45 Uhr

Kommentar: Hallo lieber Piscium, danke für deinen Komment, aber die Anspielung auf homo finde ich eher nicht angebracht, anders fühlende Menschen gabs schon seit jeher und wird es immer geben, die Zeiten sollten in der Vergangenheit ruhen, sie deswegen anzukreiden, zuviele Menschen nahmen sich gar das Leben, nur um einblenden zu müssen,dies finde ich sehr traurig, weißt du Gefühle sind nicht in der Leichtigkeit des Gehirns zu steuern, liebe Grüße!

Re: Zu gescheit?

Autor: Piscium   Datum: 16.12.2017 2:22 Uhr

Kommentar: Also du hast an der Stelle Recht, tut mir Leid. Es war nicht so beabsichtigt, wie es herüber kommt. Gibt es eine Möglichkeit so eine Zeile zu entfernen? Mit "homo" meinte ich, dass nur der Teil vom Menschen verbleibt, der lateinische Wortstamm nichts weises mehr.

Dieses Wortspiel ist mir entglitten, Absicht und ein absichtlicher Diskriminierungsgedanke steht jedenfalls nicht dahinter, Entschuldigung!

Re: Zu gescheit?

Autor: possum   Datum: 16.12.2017 2:32 Uhr

Kommentar: Hallo lieber Piscium, ach dies tut mir aber leid, dass ich dich nun auch noch anhämmerte, manchmal passieren unbeabsichtigt solche Dinge, mach dir nichts mehr draus, deine Entschuldigung steht ja bereits da ... Alles gut!
ps. ich denke man kann es nicht entfernen aber es passt schon, hab noch einen schönen Abend ganz lieben Gruß!

Re: Zu gescheit?

Autor: Piscium   Datum: 16.12.2017 3:28 Uhr

Kommentar: Ok, halt so stehen lassen, aber man kann das so auffassen, je nachdem, wie man es auch versteht, vielleicht mit unklaren Wortspielen besser behutsam umgehen.

Schönen Abend auch!

Kommentar schreiben zu "Zu gescheit?"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.