Tief in euren Bettmatratzen
lächeln gierig ihre Fratzen.
Und wenn ihr träumt in euren Kissen,
sind sie davon hingerissen.

Unbemerkt sind sie am kauen,
eure Schuppen zu verdauen,
um geruchlos nach dem beißen
eure Betten voll zu scheißen.

Wüssten wir, wieviel es tun,
würden wir nicht sorglos ruhen.
Gott sei Dank, tun sie's im stillen,
die lieben rücksichtsvollen Milben.


© Jens Lucka


5 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Geruhsame Nacht. Hihi..."

Re: Geruhsame Nacht. Hihi...

Autor: Michael Dierl   Datum: 23.10.2020 18:09 Uhr

Kommentar: Ein gruuuuuuuuuuuuuuuseliges Betthupferl :-). Mein lieber man, ob ich nach dem Lesestoff noch ohne Schwert in's Bett steige weiß ich nichhhhh! Auf jeden Fall nehme ich Kampfstoff mit (Knoblauch) hahahahahhahaaaaaaa........geil geschrieben Jens! Die Dinger könnt ich malen, bzw. zeichnen. Hab schon das Bild vor mir aber dann gruselt es Dich noch! Super geschrieben. Nun wird jeder hier zum Hygienemonster und hamstert sich Desinfektionsmittel zusammen. Ein netter Spruch auf jeder Dose könnte dem Absatz förderlich sein!

LG Michael ........... toll geschrieben! Mein Kompliment!!!

Re: Geruhsame Nacht. Hihi...

Autor: Eleonore Görges   Datum: 23.10.2020 18:32 Uhr

Kommentar: Jo, gefällt mir auch... hast mich zum Schmunzeln gebracht mit deiner Milbenstory.
Ich denke, ich habe mich an meine Milben - und somit Mitschläfer - längst gewöhnt, wir sind per du miteinander :-)

LG Eleonore

Re: Geruhsame Nacht. Hihi...

Autor: Bluepen   Datum: 24.10.2020 9:20 Uhr

Kommentar: Lieber Jens,

amüsantes Gedicht und sogar mit Pointe. Hab ich gerne gelesen!

LG - Bluepen

Re: Geruhsame Nacht. Hihi...

Autor: Jens Lucka   Datum: 24.10.2020 14:54 Uhr

Kommentar: Ihr Lieben, das gefällt mir, daß es euch gefällt. Lieben Dank fürs lesen.

Gruß Jens

Re: Geruhsame Nacht. Hihi...

Autor: Michael Dierl   Datum: 24.10.2020 15:57 Uhr

Kommentar: Jens, der Gruselgeschichten Onkel :-). Erinnert mich immer an die Zeit als ich Simon, unserem Bassistens Sprössling, Stehgreifmärchen erzählen durfte, weil er all seine Märchenbücher schon gelesen hatte, stand ja nix neues drin. Irgendwann habe ich damals gedacht erzähle dem Kleinem doch einfach irgend eine wilde Geschichte. Dem hat es so viel Spass gemacht, dass seine Mutter mich bat dies öfters zu tun zumal wir sowieso unseren Proberaum im Keller hatten. So wurde ich dann damals zum Märchenonkel bis mir fast nix mehr einfiel. Zum Glück änderte sich dann mit der Zeit die Interessenlage des Kleinen. Ich war damals selbst von mir überrascht, dass mir permanent was Neues einfiel. Steckt wohl in den Genen!

Gruss Michael

Re: Geruhsame Nacht. Hihi...

Autor: Jens Lucka   Datum: 24.10.2020 17:59 Uhr

Kommentar: Hallo ihr Lieben. :-) Lieben Dank für eure Worte !!! Es ist zufällig Witzig....
Als ich einst als Schwimmausbilder in einem Schwimmlager meine Freude hatte, erzählte ich fast jeden Abend den Kleinen eine erfundene spontane Gruselgeschichte mit vielen Geistern u.s.w. , Das war nicht einfach aber sehr Spaßig.
Heute gelingt es mir nicht mehr allzu spontan. Aber hin und wieder fällt mir etwas ein. Schön das die Milben euch Freude bringen.

Gruß Jens

Kommentar schreiben zu "Geruhsame Nacht. Hihi..."

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.