Am Abend, wenn die Nacht anbricht,
verändert sich das Stadtgesicht.
Ob Imbiss, Kneipe, Food to go,
die Straße wird zum Mülldepot.

Am Straßenrand, das Restgebäck
hat eine Ratte längst entdeckt.
Erbrochenes vom letzten Gast
wird von den Schaben weggenascht.

Der Waschbär schleicht zur Tonne hin.
Vielleicht sind Fischkonserven drin.
Willst du des Nachts durch Städte gehen,
dann tust du's niemals ungesehen.

Entfällt ein Krümel deinem Mund,
so füllet er des And'ren Schlund.
Ob Sie nun kriechen, krabbeln, laufen,
Es braucht kein Geld um einzukaufen.

So sorgt bei Nacht das rege Treiben,
dafür, dass Städte ,sauber" bleiben.
Und Morgen dann, ab Tageswecken,
fliegt wieder Müll in alle Ecken.


© Jens Lucka


13 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher





Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Stadtreinigung bei Nacht"

Re: Stadtreinigung bei Nacht

Autor: eRDe   Datum: 14.10.2020 18:11 Uhr

Kommentar: Lieber Jens, als ich Dein Gedicht gelesen habe, musste ich daran denken, wie mir einmal am Stuttgarter Hauptbahnhof an hellichten Tag eine Ratte vor den Füßen hergelaufen ist. Das war ein Erlebnis, auf das ich gerne verzichtet hätte... (grins).
Super geschrieben!!! Danke dafür.
LG eRDe (Ruth)

Re: Stadtreinigung bei Nacht

Autor: Herbert Kaiser   Datum: 14.10.2020 21:44 Uhr

Kommentar: Gut beobachtet und ebenso gut in Worte gekleidet. Die Stadt hat viele Augen, auch tierische. Mir gefallen die frechen Spatzen, die alle Krümmel vom Tisch picken. So wird der Schanigarten sauber gehalten.

LG Herbert

Re: Stadtreinigung bei Nacht

Autor: Eleonore Görges   Datum: 15.10.2020 11:10 Uhr

Kommentar: Super von dir beobachtet lieber Jens - und schön in Verse gefasst!
In so einer Stadt gibt es reichlich Abfall - wenn er denn auf diese Art und Weise vertilgt wird, wie du es beschrieben hast, dann ist das irgendwo in Ordnung. Die kleinen Wesen wollen ja auch leben :-)

Liebe Grüße,
Eleonore

Re: Stadtreinigung bei Nacht

Autor: Michael Dierl   Datum: 15.10.2020 11:31 Uhr

Kommentar: Stadtreinigung des Nachts hatte ich mich schon lange einmal gefragt. Irgendwann ist ein Bericht darüber im TV erschienen. Dort wurde gesagt, dass man gerade des Nachts mit sehr giftigen Mitteln das Wachstum von Mosen oder eben anderen Organismen zu Leibe rückt sonst würde z.B. der Löwenzahn schon längst sich in den Ecke breit gemacht haben. So aber wird dies verhindert. Man macht das aber nur in den Brennpunkten, also dort wo die Stadt ihr bestes Image zeigt, sprich der Tourismus zu Hause ist. Was für Stoffe dort zum Einsatz kommen wurde nicht gesagt. Essig garantiert nicht!

Gruss Michael

Re: Stadtreinigung bei Nacht

Autor: humbalum   Datum: 15.10.2020 18:02 Uhr

Kommentar: Dieses Land ist am Ende! EDie Städte versäumen langsam aber sicher. Und das verblödeten Volk nimmt alles hin! So ist es! Klaus

Re: Stadtreinigung bei Nacht

Autor: Jens Lucka   Datum: 28.10.2020 18:43 Uhr

Kommentar: Ihr Lieben. Danke fürs Schreiben. Ich wohne in Berlin. Hier Laufen mitten am Tage. Ratten und Mäuse herum.

L.G. Jens

Re: Stadtreinigung bei Nacht

Autor: Varia Antares   Datum: 28.10.2020 23:55 Uhr

Kommentar: Wow, was für ein cooler Schreibstil! Die Schlund-Strophe finde ich am besten, weil sie witzig ist. Witzig, aber auch wahr und damit teilweise nicht mehr so witzig.

Ein kluger Freund von mir sagte einmal: "Des einen Müll ist des anderen Schatz."

Herbstgrüße
Varia

Kommentar schreiben zu "Stadtreinigung bei Nacht"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.