Altlasten

Ich präsentierte dir all meine Erwartungen,
als eine Bedingung,
um glücklich zu sein.

Ich teilte dir all meine Wünsche mit,
die erfüllt werden müssen,
damit ich bleibe.

Ich projizierte alle schlechten Erfahrungen,
die mir widerfahren sind,
auf dich.

Du warst der Mensch,
den ich mir gewünscht habe.
In all meinen Träumen.

Du warst der Mensch,
den ich verlassen habe.
Vor langer Zeit.

Du warst der Mensch,
den ich erschaffen wollte.
Nur für mich.

Aber du bist,
für mich,
niemals du selber gewesen.

Unter der Last
meiner Erwartungen,
Wünsche und Ängste,
bist du zusammengebrochen.

Und ganz langsam
sucht sich deine Persönlichkeit
wieder ihren eigenen Weg.

Weit weg von mir.


© Michael Jörchel


9 Lesern gefällt dieser Text.






Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Altlasten"

Re: Altlasten

Autor: Erika Reinecke   Datum: 20.09.2019 18:53 Uhr

Kommentar: Jeder Mensch ist einzigartig und man darf andere Menschen nicht zu seinem Vorteil formen, wäre es Realität ich hätte längst das Weite gesucht. Es gibt tatsächlich Männer die ihre Frau verbiegen, leider. Aber gut formuliert

Re: Altlasten

Autor: possum   Datum: 21.09.2019 1:26 Uhr

Kommentar: Ein supi Werk, nein man kann Niemand formen für sich selbst,

lieben Gruß!

Re: Altlasten

Autor: Michael Jörchel   Datum: 21.09.2019 18:18 Uhr

Kommentar: Ja, wir sind alle perfekt, perfekt wir selber und niemand kann so sein wie wir. Wenn wir uns verändern wollen oder sollen dann sind wir bestenfalls gute Kopieen von jemanden oder halbwegs gut in Erwartungsformen gequetschte Persönlichkeiten bei denen es den jeweiligen menschen egal ist ob wir uns in diesen Formen wohl fühlen oder ob sie uns an allen Seiten drücken. - Letztendlich lassen wir uns auch oftmals verformen weil wir uns viel u viele Gedanken darüber machen was andere von uns denken, die sich aber wiederum keine Gedanken machen was wir von ihnen denken könnten wenn sie uns (oder andere) so egoistisch behandeln.

Kommentar schreiben zu "Altlasten"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.