Dunkel sitzt sie in den Zweigen
und sie trägt Gedanken aus,
die ihr dunkle Welten zeigen
und der lange Tag geht aus.

Überall, aus tiefen Gründen
steigen weiße Dämpfe auf,
die oft in Verzweiflung münden,
doch das nimmt sie gern in Kauf!

Denn in keinem Leben führen
alle Wege bis zum Ziel –
wir müssen faule Dinge spüren
und wir pfeifen aufs Gefühl!

Niemand geht freiwillig baden,
doch Natur will, daß wir lernen.
Das ist nicht zu unserem Schaden:
Seelen müssen sich entfernen –

aus der Pein, von den Intrigen,
von allem was sie stark belastet.
Dann erst können Werte siegen…
zuerst im Geist, der niemals rastet!


© Alf Glocker


8 Lesern gefällt dieser Text.









Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Psyche ohne Amor"

Re: Psyche ohne Amor

Autor: possum   Datum: 03.03.2019 0:24 Uhr

Kommentar: Lieber Alf ein sehr tiefgreifendes Seelenwerk lese ich hier, liebste Grüße an dich!

Re: Psyche ohne Amor

Autor: Alf Glocker   Datum: 03.03.2019 11:42 Uhr

Kommentar: Vielen herzlichen Dank liebe Possum!
Liebste Grüße zurück
Alf

Re: Psyche ohne Amor

Autor: Soléa   Datum: 03.03.2019 18:43 Uhr

Kommentar: Alle Wege bis zum Ziel –
mal sind es wenige und mal sind es viel …

Liebe Grüße
Soléa

Kommentar schreiben zu "Psyche ohne Amor"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.