Es gibt eine Menge Dinge, die ich in diesem Jahr lasse
nichts was bestimmt meine Masse
oder was ich durch und durch hasse
sondern alles was schmerzte

es sind die Abende ohne dich
auch für dich
Abende ohne mich

das Lachen deiner Worte
vielfalt in der Sorte

meine Worte ergeben für dich keinen Sinn

es ist komplex, ich weiß
aber Menschen ergeben gebrochenes Eis

Liebe zu spüren,
wo keine war...

STOPP

es zieht dich in den Sog,
nicht zu vergessen den großen Trog

fühlst wie betrogen und vergessen
doch denkst das ist angemessen

Schmerz sollte gespürt werden, ich weiß

aber Liebe ist kein Schmerz
Liebe ist etwas im Herz


© luisa_diary


6 Lesern gefällt dieser Text.



Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Verwirrt"

Es ist verwirrend, aber sind wir das denn nicht alle

Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Verwirrt"

Re: Verwirrt

Autor: agnes29   Datum: 03.01.2019 22:28 Uhr

Kommentar: Liebe luisa dein Gedicht hat mir gefallen, du hast es sehr gut beschrieben. Da ist verwirrt sein menschlich.
Liebe Grüße,
Agnes

Kommentar schreiben zu "Verwirrt"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.