Schenke ihr dein Ohr
und fühle, wer sie ist.
Zeige ihr von Herzen,
weshalb du bei ihr bist.
Magnetische Gefühle
sind oft nicht zu erklären.
So kann man sich der Liebe
zum Glück auch gar nicht wehren.


© Jens Lucka


8 Lesern gefällt dieser Text.






Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Anziehung"

Re: Anziehung

Autor: Michael Dierl   Datum: 15.02.2021 14:43 Uhr

Kommentar: Hi Jens, schönes, kleines, nettes Gedichtchen. Aaaachjaaa, lang ist's her als man noch so gefühlt hat. Die sog. Sturm- und Drangjahre. Was bin ich da herumgefahren. Von einer Krimis auf die andere, hier mal schauen, dort mal schauen ob man was trifft was nett und schön ist. Jemand der einen versteht und mit dem man quatschen kann! Tja, schön ist, dass die Bilder im Kopf niemand anderes löschen kann als man selbst!

LG Michael

Re: Anziehung

Autor: Julia Häge   Datum: 15.02.2021 15:08 Uhr

Kommentar: Schönes kleines Gedicht, lieber Jens!
Schön, dass es die Liebe gibt, denn ohne sie wären wir nicht hier...:-)
Liebe Grüße von Julia

Re: Anziehung

Autor: Sonnenbraut   Datum: 16.02.2021 18:53 Uhr

Kommentar: Kurz und bündig
aber herrlich getroffen
auf den Punkt gebracht

Re: Anziehung

Autor: Jens Lucka   Datum: 17.02.2021 7:58 Uhr

Kommentar: Herzlichen Dank ihr Lieben.

Wie immer, auf die Liebe !
Gruß, Jens

Kommentar schreiben zu "Anziehung"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.