Schokolade

Outen heute muss ich mich,
weil, so weiter geht das nicht.
Bin glaube süchtig nach dem Zeug,
bis jetzt aber hab ich's nie bereut!

Es tut mir gut sie am Gaumen zu spüren,
wenn sie zart beginnt in mich sich zu verlieren.
Mir die Zunge schmeicheln tut,
und die sich dann verlieben tut!

Schokolade, meine große Liebe,
würde gern wie‘s mir beliebe,
in ihr baden, denk ich manchmal bloß,
meine Augen werden ganz, ganz groß.

Würde mich gerne in ihr wälzen,
gern mit ihr zusammenschmelzen,
würd sie als Sonnencrem,
glatt mit an den Sandstrand nehm!

Egal, was die Leut auch sagen,
ich würde sie auf Händen tragen,
würd sie heiraten wenn das ginge,
mich mit Schokolade nur noch fülle.

Würd sie um den Hals, als Maskottchen tragen,
mich immer an ihr laben,
an ihr lutschen, schlecken, knabbern,
an ihr permanent rum gar schlabbern!

Würde ihr bauen einen Brunnen,
wo sie kann wunderbar heiß entspringen,
würde mein Haus mit ihr anstreichen,
nie würde sie von meiner Seite weichen.

In drei Aggregatzuständen würd ich sie verdrücken,
in eiskalt, fest, flüssig heiß mich dies verzücken,
Je nach der Jahreszeit konform,
immer in einer anderen Art und Norm!

Gern würde ich mit ihr spazieren gehen,
mit ihr zusammen im Schaufenster stehn,
mich nackt und schokoladenbraun,
Schaun wie dann die Menschen staun!

Einer Statur gleich, wie ein Monument,
erschaffen für den Moment,
zu zeigen was ich gerade,
empfinde für ein bisschen Schokolade!

Bald ist Weihnachten in aller Orten,
dann gibt sie es in mehr als 1000 Sorten,
Der reinste Wahnsinn gerad für mich,
ich glaube, dann verlier ich mich!


© Michael Dierl


7 Lesern gefällt dieser Text.



Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher



Beschreibung des Autors zu "Schokolade"

Man könnt noch 20 Seiten oder mehr drüber schreiben aber nun ist mal genug!

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Schokolade"

Re: Schokolade

Autor: Jens Lucka   Datum: 22.11.2020 20:55 Uhr

Kommentar: Lieber Michael , eine heißere Hingabe gibt es wohl kaum. Eine hoffnungsvolle Liebeserklärung . Ich hoffe ,du bist nicht Eifersüchtig wenn ich dir gestehe, daß ihr auch meine heiße Liebe gilt. Allerdings verführt sie mich und ich kann nicht anders, als mich ihr hinzugeben.

Geschmackvolle Grüße von Jens !

Re: Schokolade

Autor: Herbert Kaiser   Datum: 22.11.2020 21:43 Uhr

Kommentar: Lieber Michael,
ich hab zumindest immer Schokolade vorrätig für den Notfall - meist Trauben/Nuss.
Als Diabetiker muss ich mich ein bisschen zusammen nehmen.
Lecker und appetitanregend von dir beschrieben.

Schokoladige Grüße
HERBERT

Re: Schokolade

Autor: Bluepen   Datum: 23.11.2020 11:47 Uhr

Kommentar: Lieber Michael,

ein "kalorienreicher" Genuss in Gedichtform!

LG - Bluepen

Re: Schokolade

Autor: Michael Dierl   Datum: 23.11.2020 15:50 Uhr

Kommentar: Naja, ganz so schlimm isssssses nichhhhhh aber hin und wieder und gerade jetzt zur Weihnachtszeit doch etwas mehr von diesem "himmlischen" Vergnügen schon noch!!! Darf nur nicht in einen Laden mit dementsprechenden Angebot. Da werde ich schon noch schwach und nehme mehr mit als ich zuerst wollte.

Danke für Euer "Mitleid" ;-)

LG Michael

Re: Schokolade

Autor: agnes29   Datum: 23.11.2020 17:29 Uhr

Kommentar: Lieber Michael,
mich hast du mit deinem Gedicht verführt.
Liebe Grüße Agnes

Re: Schokolade

Autor: Michael Dierl   Datum: 23.11.2020 18:42 Uhr

Kommentar: Hallo agnes, hahahaahaaa.....werde ich mir für's nächste Date merken falls es nochmals dazu kommen sollte! Danke für Deine netten Zeilen.

LG Michael

Re: Schokolade

Autor: Eleonore Görges   Datum: 23.11.2020 22:46 Uhr

Kommentar: Eines der längsten Schokoladengedichte der Welt...
so eine tolle Liebeserklärung, da wäre manche Frau wahnsinnig stolz,
würde sie ähnliches zu hören bekommen ;-)

LG, Eleonore

Kommentar schreiben zu "Schokolade"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.