Da stehen wir nun, vor der Treppe, tiefer in den Abgrund.

Stufe für Stufe, steigen wir hinab, hinab ins Schwarz und
hinein ins Licht.
Ein großer See umgibt uns,
es ist fließend, trotz all der Wirbel.
Seicht werden unsere Gesichter umspült, von der Kraft
die uns umgibt.

Es ist schön hier, wissen nicht, was wir mitnehmen
und was nicht,
an diesem heiligen Ort.


© Lisa Marie Szymanek


5 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher




Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Eine Etage tiefer"

Re: Eine Etage tiefer

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 24.11.2019 14:40 Uhr

Kommentar: Liebe Lisa Marie,
dein Werk hat eine wohltuende, die Seele streichelnde Wirkung. Gefällt mir sehr.
Du hast es geschafft, in der Vorweihnachtszeit ein Gedicht zu schreiben, wo man nicht gleich gedanklich das Bild von diesem alten fetten Sack mit seinem roten Mantel und dem weißen ungepflegten Bart vor sich hat (hohoho).
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Eine Etage tiefer

Autor: humbalum   Datum: 24.11.2019 15:29 Uhr

Kommentar: Eine himmlische Phantasie die Du hier zeigst! Berührend und schön das zu lesen! Klaus

Re: Eine Etage tiefer

Autor: Erika Reinecke   Datum: 24.11.2019 15:44 Uhr

Kommentar: Welcher heilige Ort ist gemeint?

Re: Eine Etage tiefer

Autor: Blue   Datum: 24.11.2019 18:17 Uhr

Kommentar: @Wolfgang, Danke, hab über deinen Kommi herzlich gelacht <3.
@Klaus, <3 <3 <3.
@Erika, als ich die Eindrücke hatte, kam es mir so, mit dem heiligen Ort. Wenn du magst, kannst du dich gerne mal einfühlen, was der heilige Ort ist :).

Kommentar schreiben zu "Eine Etage tiefer"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.