Vincent hat heute geheiratet.

Er ist vom Glück durchströmt und setzt sich zur Feier des Tages seine rosarote Sonnenbrille auf.


In einer ruhigen Minute fragt er sich, warum er nicht schon früher darauf gekommen ist.

Denn Heiraten bringt ja vor allem steuerliche Vorteile.


Seine Gattin Miriam ist zwar auffallend voluminös und ständig wütend, aber sie kann auch verdammt gut kochen.

Denkt sich Vincent.

Ein gutes Geschäft also, auch wenn ihm alle davon abgeraten haben.


Einen schriftlichen Ehevertrag schliessen zwischen zwei Menschen inklusive Verpflichtungen, als Zeichen der Liebe - wie genial ist das denn?

Strahlend nippt er an seinem Sektglas und guckt hinüber zu Miriam.

Dann ganz schnell wieder weg und verschluckt sich dabei.


Plötzlich hat er Verlangen nach einem Glas Whisky bzw. etwas stärkeren Alkohol.

Die Zweifel werden ihm doch etwas zu laut im Kopf.

Der Kellner erscheint wie aus dem nichts und Vincent bekommt seinen Schuss.


Als er sich dann torkelnd Richtung Miriam bewegt, rutscht er unglücklich auf einer Bananenschale aus.

Die Bananenschale fliegt auf Miriam zu und trifft sie an beiden Augen.

Sie verliert dabei komplett ihr Augenlicht und ist so wütend darüber, dass sie am nächsten Tag die Scheidung einreicht.


Vincent ist somit wieder frei verfügbar und optimistisch einen vergleichbaren Ersatz für Miriam zu finden.


© Oliver Kästner


0 Lesern gefällt dieser Text.

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Heiraten"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Heiraten"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.