(Part 1:)
Schlampesein -
manches Frauenzimmer findet Verwendung drin;
für die Übrigen
bleibt's ein sinnloser Tick ohne weit'ren Sinn.
Doppelt und dreifach
leben oder tot sein, nur existier'n -
die Entscheidung ist einfach,
und die richtige Option - nur die Falsche nie.

(Bridge 1:)
Aah sie ist so süß
für eine der Ihren;
der Wahrheit folgt,
und wenn mal nicht, dann ohne Wissen.

(Chorus 1:)
Und hin und wieder holt sie ihr Miraculous hervor
und ächzt "Verwandel mich!!",
und ein Akuma fliegt,
doch nichts verwandelt mich;
sie holt hin und wieder ihr Miraculous hervor
und zweckentfremdet es -
doch das ist ganz
geläufig.

(Part 2:)
Bin abgeschweift,
und hab' den Eindruck, dass ich jetzt was zum Naschen brauch'.
Drama, drama -
wie ein gold'nes Diadem mit Silber angehaucht.
Schleierlos
gibt mir Lina einen Kuss unterm Palmenzweig
als Entschuldigung.
Wie könnt' man einen Groll nur hegen gegen diesen Leib?

(Bridge 2:)
Sie ist in Wirklichkeit
wie Marinette so verlegen,
und wird im Nu
wieder zu Ladybug soeben.

(Chorus 1)

(Chorus 2:)
Hin und wieder holt sie ihr Miraculous hervor
und ächzt "Verwandel mich!!",
und ein Akuma fliegt,
doch nichts verwandelt mich;
ja, sie holt hin und wieder ihr Miraculous hervor
und zweckentfremdet es -
doch das ist ganz
geläufig,
geläufig,
geläufig.


© Chiara Lo Giudice


0 Lesern gefällt dieser Text.


Beschreibung des Autors zu "Miraculous"

eine Mischung aus Jazz, Blues und Schlager




Kommentare zu "Miraculous"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Miraculous"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.