Eine Geschichte von Gott

© Maid Marion

Als Gott nach langem Zögern wieder einmal
Nach Haus kam, war es schön, sagenhaftes
Wetter. Und Gott öffnete sofort alle Türen
Und Fenster seines Häuschens, um einmal
Gut durchzulüften. Dann dachte sich Gott:
Ich werde mir vor dem Mittagessen noch
Ein wenig die Beine vertreten. Und so lief
Er denn den Hügel hinab zu dem Dorf, von dem
Er genau wusste, dass es dort lag.

Und Gott bemerkte sofort, dass sich
während seiner Abwesenheit etwas
Verändert hatte. Mitten auf dem Marktplatz
stand eine große, runde Masse mit einer
Kuppel und einem Pfeil darauf, der pedantisch
Nach oben wies.

Und Gott stürmte die monumentale Treppe
Hinauf, und befand sich in einem dunklen,
naßkalten, klammen Raum, in dem einige
chamoix-triefende Kerzen standen, aus denen
Licht leckte. Und Gott sah viele seltsame Bilder
Von Müttern mit Kind, mit Reifen über dem Kopf
Und ein fast schon sadistisches Standbild von
Einem Mann an einem Lattenrost

Und Gott sah viele Männlein in schwarzen und
Braunen Kutten umherlaufen mit Büchern
Unter den müden Achseln, die selbst aus einiger Entfernung
Leicht modrig rochen

"Komm' mal her! Was ist das hier? Was ist das hier?
Dies ist das Haus Gottes, guter Mann.
So, und wenn dies das Haus Gottes ist, warum
Fließt hier kein Fluss, warum blühen hier keine
Blumen und warum scheint hier die Sonne nicht?
Ich weiß es nicht.
Kommen viele Menschen hierher, Knabe?
Es geht in letzter Zeit etwas zurück.
Ah, und woran liegt das, deiner Meinung
nach? Oder hast du keine, Bürschchen?

Es ist der Teufel, der Teufel ist in die Menschen gefahren.
Die Menschen denken, dass sie selbst Gott sind und
Sitzen lieber mit dem Hintern in der Sonne.

Und Gott lief fröhlich pfeifend aus der Kirche heraus,
Sah draußen auf einer Bank eines der Männlein in der Sonne sitzen.
Und Gott schob sich neben das Männlein, schlug die
Beine übereinander und sagte: "Kollege ..."


© Hermann van Veen


0 Lesern gefällt dieser Text.


Beschreibung des Autors zu "Eine Geschichte von Gott"

Eine wunderbare typische Hermann van Veen-Geschichte.

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Eine Geschichte von Gott"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Eine Geschichte von Gott"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.