Der Budda ward gebohren vieles neue interessiert man ich gab ihm zwei Blumen und einen Teddy in seinen Schoß nun rollt er wie ein Licht durch die Verbote.

Athene sammelt die Schöhnheit von der Welt die Kriegerinnen in Mamor Speeren sich auf und sammeln dabei ihre Tränen sie aus zu zählen.

Ihr Spiegel ist ein runder Mond ihr alter birgt sie hinter sich das
ein Ring sie umgiebt sie bringt nichts aus der ruhe ihr sohn war
schon bei Engeln ein drehender Spiegel des Neuen und Schönen.

An der Kirche liegt die Stadt in Blut geträngt beschwerden wegen der Herzen bitte an der Vorderseite des Drachenhundes abgeben
oder an dieser Rammvotze aus Mamor diereckt neben dem Dom.


© devatomm


0 Lesern gefällt dieser Text.

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Athenes Rätzel"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Athenes Rätzel"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.