Liebes Menschenkind, Du kannst jetzt endlich aufrecht gehen; wenngleich noch langsam sowie unsicher.
Du belustigst Dein Umfeld mit diesem Gang und hörst ab und zu ein Dir peinliches Erwachsenengekicher.
Warum haben Deine Eltern sowie die anderen Erwachsenen Spaß daran, Dich so herumtapsen zu sehen?
Möglicherweise ist dies angeboren; oder der Grund ist, dass es ist ihnen als Kleinkind selbst so geschehen.
...
Das Aufrechtgehen, das Hinsetzen sowie das Aufstehen machen Dich Tag für Tag glücklich und müde.
Auch dies zeigst Du völlig ungeniert und bist, wie beim geliebten Baden, alles andere als prüde.
Das Scheinheiligsein, das bewusste Handeln gegen Deine Natur, lernst Du noch fast bis zur Perfektion.
Wenn es extrem läuft, verwandelst Du Dich in einen von vielen Interessengruppen beeinflussten Quasi-Klon.

Sei Mensch, solange dies möglich ist, nach Deiner ureigenen Natur.
Mögest Du werden ein erwachsener Mensch mit einer hübschen Statur.
Sei eigenständig, kreativ, produktiv sowie sozial Dein Leben lang.
Du bist ein Mensch, weil Du bald beherrschst den aufrechten Gang.

-----
Entnommen aus meinem Gedichtband "Ein Menschenleben lang" (April 2019) - siehe Profilbeschreibung


© John M.A.


0 Lesern gefällt dieser Text.

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Aufrechter Gang"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Aufrechter Gang"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.