Hallo,

ich bin unsterblich und altere nicht.
Seit 300 Millionen Jahren das selbe Gesicht.

Habe mich schon oft versucht einfach umzubringen.
Doch egal was ich tat, es gibt kein Entrinnen.

Bin vor Laster gesprungen und Bungee ohne Seil.
Nicht mal ein Kratzer, immer wieder komplett heil.

Es gab Rattengift zum Frühstück mit Frostschutzmittel.
Doch es kam leider nicht zum letzten Kapitel.

Nächste Woche spring ich in den isländischen Vulkan.
Drückt mir die Daumen Leute, dass ich verende daran.

Aber irgendwann wird es sicher schon klappen.
Freundin hatte letztens ne gute Idee mit drei Betonplatten.

Lg eure Suizi


© Oliver Kästner


8 Lesern gefällt dieser Text.




Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Die Hoffnung stirbt zuletzt"

Re: Die Hoffnung stirbt zuletzt

Autor: possum   Datum: 08.03.2020 0:30 Uhr

Kommentar: Lieber Oliver,

dies geht tief dein Werk ... ja die Hoffnung hält sich ... hoffentlich ... tapfer,

lieben Gruß!

Re: Die Hoffnung stirbt zuletzt

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 08.03.2020 7:57 Uhr

Kommentar: Lieber Oli,
interessante Ideen. Ich wünsche dir gutes Gelingen ... oder lieber nicht?!
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Die Hoffnung stirbt zuletzt

Autor: Ben Warrik   Datum: 08.03.2020 13:24 Uhr

Kommentar: Dankö Wolfgang und Possum! :) Der Vulkan scheint vielversprechend.

Re: Die Hoffnung stirbt zuletzt

Autor: Ezra Ypsilon   Datum: 09.03.2020 0:51 Uhr

Kommentar: Auf der Welt kaum noch bekannt; Altersschwäche. Ergib dich einfach. ;)
E.Y.

Kommentar schreiben zu "Die Hoffnung stirbt zuletzt"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.