London wie es leibt und lebt,
London wie die Straße von den Passanten bebt.


Telefonzellen gibt es an jeder Ecke,
im Kensington Park schau ich über die Hecke.


Der Big Ben steht hier so erhaben,
über ihn kann keiner klagen.
Das Wembley ist weltbekannt,
wir gehen durch London Hand in Hand,
in den vielen Geschäften kann man sich etwas kaufen,
ich liebe es durch London zu laufen.


Dort im Tower von London liegen die königlichen Kronjuwelen,
seelenruhig keiner kann sie stehlen.


Um 16 Uhr ist Tea-Time,
London ist nicht nur schön in der Freetime,


Im ganzen Land bekannt ist das Königshaus,
die Queen lebt dort Tag ein Tag aus,
England ist für manche das schönste Land der Welt,
die Queen ist für manch einen ein echter Held.


London wie es leibt und lebt,
London du bist für immer mein,
London ich will noch nicht heim.


© Philipp Nemeth, Michael Schlicher, Alexander Schimmele


6 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "London wie es leibt und lebt"

Großstadtlyrik, Ländergedichte, England,Gedichte,Lyrik,Deutsch

Diesen Text als PDF downloaden



Weitere Sehnsucht Gedichte

UNgewissheit

Wir sehn uns wieder.

(Nicht) vergessen wollend...

Wenn ich mich VerlieR

Lebensglück



Kommentare zu "London wie es leibt und lebt"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "London wie es leibt und lebt"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.