Utopie der Leidenschaft
in unruhigen Zeiten
geistiger Knechtschaft
hast du einst
mein Feuer entfacht

Zeichensprache
in den zarten
Linien deiner Hände
brechen alle Wände
meiner eingeschlossnen
Träume

Treten aus so frei
wie ein fliehender Vogel
aus dem Käfig
hinaus in die Wildnis
der wahren Liebe
stolzes Bildnis

Meine Hand spürt
deine weiche Haut
bin nur dir allein
vertraut
so wie einer
himmlischen Braut

Die Musik deiner Stimme
führt Dichtung im Mund
liebender Seelen
schließen wir
Hand in Hand
ein Versprechen
fühlender Wärme
gemeinsam in See zu stechen.

So fliegen wir dann
Leib an Leib
Herz an Herz
den finalen Gang
der Geschichte
unserer Selbst


© Copyright 2018 J. Renner


8 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Geschichte unserer Selbst"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Geschichte unserer Selbst"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.