Kommentare

Zeige Ergebnisse 81-100 von 68102.

Kommentar zu Dieselbe Sorge ...

Das Leben ist der Versuch die Welt etwas besser zu verlassen als jeder von uns sie vorgefunden hat. Und das macht bis zum letzten Atemzug einen Sinn. Ein besinnliches Gedicht. Gut rüber gebracht wie die Menschen so fühlen und denken. Klaus

Kommentar zu Wer ausstirbt

In Afrika den arab. Ländern und in Südamerika findet diese Bevölkerungsexplosion statt. In den westl. Staaten ist die Bevölkerungsentwicklung rückläufig. Die Chinesen haben mit der Einkindfamilie da gegengesteuert! Sehr erfolgreich! Den Afrikanern und Arabern scheint das nicht zu gelingen. Der Islam und die Mentalität dieser Leute steht da im Weg. Denen fehlt auch jedes Bewußtsein für die Auswirkungen von all dem. Die gehen einfach nach Europa! Oder in die Vereinigten Staaten! Ohne Ihr Verhalten zu ändren. Und zerstören dann auch diese Länder. Und das in allen Bereichen. Diese Leuten kapieren gar nichts. So weit ich das beobachte. Wohin das führt hast Du in dem Gedicht gut beschrieben. Klaus

Kommentar zu Erwachen

Liebe possum,
dein Kommentar hat mich erfreut!
Lieben Gruß
Karlo

Kommentar zu Erwachen

Liebe Erika,
ja es ist wichtig im hier und jetzt zu leben, aber ich denke ich bin auch ein spirituelles Wesen, das über das hier und jetzt hinauswachsen kann und innerste Erfahrungen hat, welche eine Verbundenheit zum göttlichen Urgrund herstellen.
Lieben Gruß
Karlo

Kommentar zu Tierisch, oder nicht tierisch?

Vielen Dank liebe Freunde!

LG Alf

Kommentar zu GEDANKEN ZU ZITAT ''EINSAM'' von Silent Alice

Liebe possum!

Herzlichen Dank! Ich wünsche dir einen schönen Tag! Maline

Kommentar zu AKZEPTANZ

Danke possum! Herzliche Grüsse! Maline

Kommentar zu Die verrückte Natur

Dank Dir liebe Possum!

Liebe Grüße
Alf

Kommentar zu Dieselbe Sorge ...

Liebe possum,
ein wahres Werk. Es ist schon ein merkwürdiges Gefühl, wenn auch das eigene Ende immer näher kommt. Aber jetzt wollen wir erst mal leben, und dann ...
Liebe Grüße Wolfgang

Kommentar zu Dieselbe Sorge ...

Hallo Possum!

Deine Gedanken sind ganz forlgerichtig: Alle haben sich (berechtigte) Sorgen gemacht, aber die Welt ist bis jetzt noch nicht untergegangen...

Das liegt aber einzig und allein daran, daß die Menschen früher noch nicht die "geeigneten" Mittel für einen Weltuntergang hatten. Benützt haben die Politiker ihre gegenwärtigen Mittel jedoch immer. Ich will ja nicht unken, aber: Jetzt verfüget man über alles was für einen Weltuntergang taugt...

und wir haben diese Mittel auch noch in die Hände von Leuten gelegt, die sie gar nicht erfunden haben. Was soll einer, der bislang mit dem Steinbeil umgehen konnte, mit der Kalschnikov? Und warum müssen Leute, die nichtmal veirrädrige Wagen hatten mit Panzern anfangen? Die Atombombe will ich erst gar nicht erwähnen.

Noch dazu werden die Reichen weltweit immer gieriger, genau wie die Glaubensbrüder- und Schwestern immer radikaler werden. Überall brennen die Wälder, aber die Menschen meinen es könne ewig so weiter gehen...

Liebe Grüße
Alf

Kommentar zu über mich

Hallo liebe Andrea,
hübsch, dein Gedicht auch.
Herzlich willkommen bei Schreiber Netzwerk. Ich hoffe, wir lesen noch viel von dir.
Liebe Grüße Wolfgang

Kommentar zu DER STÄNKERER (Hochdeutsch in der Beschreibung) um1990

Liebe possum!

Ich danke dir für deinen netten Kommentar! Freut mich!

Liebe Grüsse von mir! Maline

Kommentar zu Dieselbe Sorge ...

Liebe possum,
schwieriges Thema, treffend beschrieben...
Wer sich von vornherein nicht für die Welt interessiert, den werden solche Sorgen nie bedrücken... ein wenig erleichtertes Aufatmen ist nur menschlich und vielleicht ganz berechtigt... denn niemand sollte sich länger als ein Menschenleben lang um das Weltgeschehen sorgen müssen... vielleicht sind manche Probleme, die heute beginnen und in die Zukunft reichen, für die nächste Generation gemacht (von ihr zu meistern) und es bleibt nur, sie wachzurütteln und vorzubereiten...
Hat mich sehr nachdenklich gestimmt,
gerne bei dir verweilt,
lieben Gruß!

Kommentar zu Seelenzart

Liebe Maline,
das traurige Los deiner Bekannten rührt mich sehr - für/über Menschen wie sie war dieses Gedicht gedacht.
Von außen betrachtet scheint die Situation ganz klar, aber Betroffene sind leider oft so eingeschüchtert, dass sie es nicht mehr sehen können...
Jeder Mensch verdient es, wertgeschätzt zu werden.
Lieben Dank für deinen Kommentar!

Liebe possum,
Dankeschön und einen lieben Gruß zurück!

Kommentar zu Übermannte Gefühle …

Och dies hätte ich fast nicht mehr entdeckt,
aber glücklicherweise fand es hier,
sehr schön liebe Solea,
glG!

Kommentar zu Umbau

Liebe Nea,
mir gefallen deine Werke sehr,
auch dieses hier wieder,
lieben Gruß!

Kommentar zu Die verrückte Natur

Beides habe ich wieder genossen lieber Alf,
glG!

Kommentar zu Hallo Engel...

Ein sehr weiches und zugleich ergreifendes Werk
hast du hier einen kleinen Engel gewidmet,
welchen du bestimmt eines Tages wieder antriffst,
liebe Vergissmeinnicht!

Kommentar zu Erste Herbstzeichen

Danke liebe Angelique für deine wundervollen Werke,
sei lieb gegrüßt!

Kommentar zu Auch ein Weg

Liebe Verdichter,
ja da fragt man sich doch, wer will solch Schmarngefurze wissen,
als wären nicht genügend Wichtige Dinge fraglich ...
ein super Werk,
sei lieb gegrüßt!