Irgendwie,
ein bisschen neben der Spur zu sein wäre schön, weil man so vieles sieht, was so tief schlummert.
In den kleinen Dingen.
In deinen eigenen kleinen Dingen.
Neben der Spur ist auch ein schöner Weg, sagte man mir. Gegen den Strom schwimmen und es gut finden. Dich nicht einem System hinzugeben, welches du nicht mit dir selbst vereinbaren musst.

Wir alle wollen doch etwas besonders sein, anderst halt. Da fängt man aber an, schmerzend zu begreifen, dass man schon lange nicht gegen den Strom schwimmt, sondern schon längst davon abgekommen ist. Dieses zu viel neben der Spur hergehend. Und das dieses Anderstsein, dich dann plötzlich einsam macht.
Man sehnt sich nach diesem Fünkchen Normalsein, welches einfach nicht mehr existiert.

Man sehnt sich,
nach dem alten Ich.
Dem normalen Ich.
Dem besseren Ich.
Irgendwie.

Ein bisschen neben der Spur zu sein, das wäre doch schön, irgendwie, irgendwie nicht.


© Sprachlos


7 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher




Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Irgendwie - Irgendwie nicht"

Re: Irgendwie - Irgendwie nicht

Autor: possum   Datum: 22.05.2020 4:57 Uhr

Kommentar: Ja es ist anstrengend so neben der eingetretenen Spur zu wandern,
aber dafür findet auch Überraschungen, die so mancher in der Spur übertrampelt ...
lieben Gruß!

Re: Irgendwie - Irgendwie nicht

Autor: Sprachlos   Datum: 22.05.2020 19:09 Uhr

Kommentar: Hi possum,
Danke für deine lieben Worte, da habe ich wohl auch jemanden fernab vom Trampelpfad gefunden. Du hattest recht, Überraschung!
Bleib genau so.
Es grüsst
Sprachlos

Kommentar schreiben zu "Irgendwie - Irgendwie nicht"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.