Der Glaube an Gott...

© Vergissmeinnicht

Glaubt ihr an Gott?
Ich schon, zumindest als ich 9 oder 10 Jahre alt war, denn da hatte ich ein seltsames Erlebnis, was ich bis heute nicht vergessen habe.
Denn damals musste mir der Blinddarm entfernt werden, und zu der Zeit gab es in den Krankenhäusern, ein Zimmer mit mindestens 4 wenn nicht sogar 6 Betten, und ich hatte das Pech, dass an meinem Bett die Klingel fehlte. Es war gleich nach der OP als ich mitten in der Nacht wach wurde, und wahnsinnigen Durst verspürte.
Aber wie sollte ich ohne Klingel die Nachtschwester rufen? Aufstehen durfte ich noch nicht, und nach ihr rufen wollte ich auch nicht, denn immerhin war es mitten in der Nacht, und ich war ja nicht alleine im Zimmer.
Also faltete ich meine Hände, und sprach zu Gott, er möge mich doch anhören, denn ich hätte einen großen Wunsch.
Die Tür sollte sich jetzt öffnen, und die Nachtschwester sollte mir ein großes Glas Wasser bringen.
Und was geschah? Die Tür ging auf und die Schwester brachte mir ein Glas Wasser. Ich dachte erst, das kann nur ein Traum gewesen sein, aber an dem morgen stand noch das leere Glas auf meinen Nachtisch. Wenn ich es selbst nicht erlebt hätte, würde ich es nicht glauben.
©Vergissmeinnicht.


© Vergissmeinnicht


3 Lesern gefällt dieser Text.





Beschreibung des Autors zu "Der Glaube an Gott..."

Es ist ein Teil aus meiner Biographie...

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Der Glaube an Gott..."

Re: Der Glaube an Gott...

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 25.06.2019 20:35 Uhr

Kommentar: Liebe Vergissmeinnicht,
ich bewundere die Menschen, die trotz der vielen Pannen auf dieser Welt an Gott glauben können.
Deine Geschichte würde ich unter Zufall oder Glück abheften.
Mein Nachbar hatte mal eine ähnliche Geschichte zum Besten gegeben: Sein Rasenmäher sprang nicht an, er betete, dann sprang er an. Nein, nein, nicht Gott sei Dank. Der Vergaser war vereist und brauchte diese Gebetszeit zum Auftauen. Was ich damit sagen will: Mich Techniker davon zu überzeugen, dass da oben was ist, hat bisher niemand geschafft ...
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Der Glaube an Gott...

Autor: JFHorn   Datum: 25.06.2019 21:56 Uhr

Kommentar: Liebe Vergissmeinnicht,
Dein geschilderter Vorfall könnte auch auf einem simplen Zufall basieren. Dennoch gefällt mir deine Version allein aus poetischer Sicht besser.

Was auch immer die Erklärung dahinter sein mag, zählen tut nur das Resultat.

Liebe Grüße J.F.Horn

Re: Der Glaube an Gott...

Autor: Ikka   Datum: 26.06.2019 11:40 Uhr

Kommentar: Liebe Vergissmeinnicht, natürlich war es Gott, der dir geholfen hat, denn du hattest ja gebetet.
Mit großem Interesse und Freude gelesen!
Sei herzlich gegrüßt,
Ikka

Kommentar schreiben zu "Der Glaube an Gott..."

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.